/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

Patienten Long COVID

7 antworten

55 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo,

hier einiges zum Corona-Selbsttest:

Ich kann mit meinem Pflegedienst jetzzt wöchentlich einen Coronatest machen.

Das werde ich auch tun.

Allerdings dürfen die mich nur testen,solange ich KEINE SYMPTOME zeige.

>Habe ich Symptome, die auf `Corona hinweisen, darf nur ein Arzt den Test machen.

Soweit - so gut.

Wir sollen ja als Risikogruppe nach den neuesten Plänen jetzt 15 Schnelltest gegen eine kleine? Selbstkosten bekommen.

Mal sehen, ob das heute durchkommt.

Ich schreibe später mehr zu diesen Selbstest.

GlG koechli2606

Beginn der Diskussion - 25.11.20

Der Corona - (Selbst)Test


Gepostet am
Guter Ratgeber

Ein Ergebinis ist in dieser Beziehung schon zu vermelden:

Es gibt ab 1. 12. Corona-Schnelltests.Allerdings vorerst für Pflegebedürftige in Einrichtungen.

15 Tests pro Monat !

Je nach Verfügbarkeit wird dieser Anspruch schrittweise erhöht.

Der Bund soll einen noch umfassenderen und niederschwelligerewn Einsatz von Schnelltests vorsehen.

(Quelle: Nachrichten vom Gipfel auf Focus-Online)

Bleibt also mal abzuwarten, wann das dann für andere Risikopatienten verfügbar ist.

Weiteres dazu kommt später noch dazu.

GlG koechli2606

Der Corona - (Selbst)Test

• Community Managerin
Gepostet am

Hallo,
Diese Diskussion in der Gruppe Hilfe & Infos wurde verschoben, da wir denken, dass sie mehr Antworten innerhalb dieser Gruppe erhalten wird: rel="nofollow"Lassen rel="nofollow"Sie rel="nofollow"uns rel="nofollow"über rel="nofollow"COVID-19 rel="nofollow"sprechen.
Einen rel="nofollow"schönen rel="nofollow"Tag,
Bianca.J vom Carenity-Team

Der Corona - (Selbst)Test

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Hallo und guten Tag. Diese Schnelltests werden auch in unserer Werkstatt durchgeführt. Einen Probelauf haben wir schon durchgeführt, alle negativ. Nun haben wir Betriebsferien, und fangen am 4.1. wieder damit an. Täglich 15 Personen. Da ich die einzigste bin, die in unserer Werkstatt darin geschult wurde, habe ich auch meinen Renteneintritt verschoben.  Bekomme aber Hilfe aus der Hauptwerkstatt. 

Der Corona - (Selbst)Test


Gepostet am

Mittlerweile haben sich ja gerade, was die Tests angeht, die Ereignisse immens überstürzt - im Oktober kostenpflichtig für nicht Geimpfte, jetzt wieder kostenlos - dafür kommt man als normaler Arbeitnehmer ohne negativen Test gar nicht mehr erst ins Büro durch die 3G-Vorschrift. Oder man macht ihn unter Aufsicht beim Arbeitnehmer als Selbsttest - was ich nie in Erwägung ziehen würde, denn ich habe echt keine Lust darauf, mich dabei womöglich noch selbst zu verletzen! Dann doch lieber umständlich einen Termin im örtlichen Test-Center buchen und den dort machen lassen - auch wenn man dann trotzdem in der Schlange steht und warten muss...

Auf jeden Fall alles sehr nervenaufreibend und meiner Meinung nach unnötige Bürokratie - insbesondere, wenn man geimpft ist und dann noch trotzdem einen Test machen muss, eben weil man durch so viele Einschränkungen trotzdem plötzlich dann doch wieder als "Nicht-Geimpfter" gilt! Wofür sich dann erst überhaupt impfen lassen, wenn sich doch nahezu hier jeden Tag was ändert? Denn durch meine Krankheit habe ich leider mehr Angst vor der Impfung selbst als vor dem Virus, auch wenn man das natürlich nicht unterschätzen darf...

Der Corona - (Selbst)Test

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Hallo, in unserer Werkstatt gilt ja auch, alle Geimpfte werden 2 mal in der Woche getestet. Die ungeimpften Gruppenleiter  werden auch 2 Mal getestet und müssen sich an 3 Tagen selber testen. Die haben die selben Tests bekommen, die wir auch verwenden. Alle ungeimpften behinderte Mitarbeiter werden von uns getestet.

Ich stehe der Impfung auch skeptisch gegenüber. Aber ich habe es machen lassen, nach Rücksprache mit meinem Hausarzt. Aber als ich dann hörte, dass man ein halbes Jahr nach der Impfung als "Ungeimpft" gilt, bin ich doch sauer geworden, Das würde ja dann bedeuten, dass man sich in einem halben Jahr wieder impfen lassen muss.

Die, die sich jetzt mit Corana infizieren, können ja auch erst in einem halben Jahr geimpft werden. 

Der Corona - (Selbst)Test


Gepostet am

@Manuela56 

Hallo Manuela,

inzwischen gibt es seit heute bei uns nicht mehr die Möglichkeit, sich unter Aufsicht beim Arbeitgeber selbst zu testen - das wurde zu wenig angenommen. Bei uns ist es leider so, dass man einen negativen Test vorzeigen muss, an JEDEM Tag, den man ins Büro kommt bzw. kommen möchte! Zwei Mal musste ich das jetzt schon mitmachen und jedes Mal draußen in der Kälte in der Schlange stehen. Und da dieses Testcenter bei uns leider erst um Punkt 9:00 h öffnet (auch nicht eine Minute früher - egal, wie viele Leute schon draußen stehen!), stehe ich dann als "Belohnung" noch länger im Berufsverkehr im Stau, bis ich überhaupt erst anfangen kann zu arbeiten... Das Schicksal aller Pendler...

Insofern kann ich auch nur zu gut verstehen, dass Du als nun mittlerweile Geimpfte sauer bist, diesen "Status" nun bereits nach einem halben Jahr zu verlieren! Musstest aber dafür letztendlich diesen gefährlichen Eingriff in Deine Gesundheit in Kauf nehmen... Das ist mit einer der Gründe, warum ich noch immer nicht geimpft bin - denn diese (sich nahezu täglich ändernden) Irrsinns-Regeln, Kontrollen und Bürokratie versteht hier kein Mensch mehr! Die meisten haben sich doch sowieso nur impfen lassen, weil sie ihre "Freiheiten" (=Reisen, Veranstaltungen, Parties, Essen und Shoppen gehen...) zurück haben wollten. Und nun? Wozu das Ganze? 

Zudem bekommt man nun im Moment sowieso erst im neuen Jahr Impftermine bei "richtigen" Ärzten - selbst wenn man sich dann doch noch impfen lassen will. Und würdest Du Dich ernsthaft von Tierärzten, Zahnärzten und Apothekern impfen lassen wollen?? Nur mal so zum Nachdenken...

Viele Grüße

Karin

Der Corona - (Selbst)Test

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Hallo und guten Tag. Mein Mann, Rentner, hat sich zwei Mal beim Hausarzt impfen lassen. Der Booster kommt im Januar oder Februar. Wenn er genug Impfstoff bekommt, zur Zeit reicht er nicht. Bei meinem Mann sind ja gerade 5 Monate rum.  Zu einem Zahnarzt oder Tierarzt würde ich auf jeden Fall nicht gehen. Zu einem Apotheker auch nicht. Ich wurde einmal beim Frauenarzt gegen die Grippe geimpft, weil ich gerade dort war und er mich fragte. 

Mittlerweile ist alles sehr undurchsichtig. Man versteht nicht, was das alles soll. Unsere hauptamtlichen, nicht geimpften, Mitarbeiter dürfen die Werkstatt betreten und sich am Arbeitsplatz testen. Aber vor Dienstbeginn, und den Test auf dem Schreibtisch liegen lassen., so dass er kontrolliert werden kann. Die behinderten, ungeimpften, Mitarbeiter müssen im Foyer warten, damit sie getestet werden können.

Der Corona - (Selbst)Test


Gepostet am

@Manuela56 

Hallo Manuela,

wer weiß, wozu es gut ist, dass Dein Mann mit dem "Booster" nun aufgrund des Impfstoffmangels doch noch bis Januar warten muss... Vielleicht auch so was wie Schicksal, vor allem, wenn er die sechs Monate noch nicht ganz überbrückt hat zur Vorimpfung.

Und gerade diese Impfung würde ich mir auch nur von einem Arzt geben lassen, der auch etwas von Impfungen versteht - das sehe ich genauso wie Du. Zahnärzte, Apotheker und sogar Tierärzte ??! Das ist einfach nur lächerlich, tut mir leid - zu so jemandem würde ich nie im Leben gehen.

Und diese Unterscheidung bei Euch mit den Tests finde ich echt mittlerweile absurd. Mal schauen, was noch für Schikanen kommen mögen... Ich hoffe aber für Dich, dass es nicht noch schlimmer wird.

Liebe Grüße

Karin