/static/themes-v3/default/images/default/opinion/temoignage/intro.jpg?1516194360
avatar
am 07.03.16

Halloli,

ein gutes Interview mit einem Typ3c-Patienten.

Schade dass weder erwähnt wird, welchen Typ-Diabetes er hat, womit er sich behandelt (Pen / Pumpe?) und ob die selbstgewählten Ernährungseinschränkungen sein müssen. Es ist ein Beispiel für eine gutes Leben mit Diabetes ohne Frustlevel.

Bei zwei Begriffen könnte ich aber die Decke hoch gehen:

1) Michael kämpft seit 2010 gegen Diabetes. Na, hoffentlich nicht, da gegen die Krankheit kein Kampf hilft. Ich würde es eher nennen: Michael lebt seit 2010 mit seinem Diabetes.

2) Die Frage ..., dass sie unter Diabetes leiden? Schon wieder so ein Vorurteil. Ich bin an Diabetes erkrankt und leide nicht unter Diabetes, dies sugeriert sofort etwas Negatives und schürt Ängste bei Gefährdeten. Bitte, bitte wenn Ihr von Carenity solche Interviews führt, achtet auf eure Wortwahl.

Gruss ... Sabine

icon cross

Interessiert Sie die Reaktion unserer Mitglieder?

Kommen Sie zu den 108 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. Zu allen Kommentaren/Meinungen und die eigene Meinung mitteilen.

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.