/static/themes-v3/default/images/default/opinion/temoignage/intro.jpg?1516194360

Multiple Sklerose: Vorteile und Nebenwirkungen verschiedener Behandlungen

@Emma2190 aus der amerikanischen Community, bei der im Jahr 2015 Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, erzählt mit viel Mut und Stärke vom Leben mit der Erkrankung. Besonders geht sie auf die Erfolge und die Nebenwirkungen der Behandlungen ein, darunter das Daith-Piercing, Rebif und Neurontin.

Könnten Sie sich kurz vorstellen?

Mein Name ist Emerald, aber ich ziehe es vor, wenn man mich Emma nennt.

Wie und wann wurde bei Ihnen MS diagnostiziert?

Im November, Ende 2015, wurde die MS bei mir diagnostiziert. Nach einem 6-tägigen Aufenthalt in der Notaufnahme und vielen Tests, darunter MRT- und CT-Untersuchungen und einer sehr schmerzhaften Lumbalpunktion. Etwa einen Monat später musste ich zu einem Neurologen gehen, von dem ich die offizielle Diagnose MS erhielt.

Unter welcher Art des MS leiden Sie?

Schubförmig remittierende MS (RRMS).

Welche sind die häufigsten Symptome, die im Rahmen Ihrer MS auftreten?

Migräne, Gleichgewichtsstörungen, Gedächtnisprobleme, Nervenschmerzen, bipolare und Stimmungsschwankungen, Darmprobleme und ständige Übelkeit, jetzt sogar im Auto.

Welche Medikamente und/oder Behandlungen haben Sie bereits ausprobiert oder gehen Sie aktuell nach?

Derzeit teste ich ein Injektion namens Rebif, die ich 3x wöchentlich selbst setze, mal sehen, wie das auf meine MS wirkt. Wie bei anderen Medikamenten muss ich ständig ein Medikament gegen Übelkeit einnehmen, Zofran. Außerdem muss ich Vitamin D einnehmen. Zu Zeit nehme ich außerdem Vitamin C und Magnesium, das gut für meine Knochen und das Immunsystem, das hat aber nichts mit MS zu tun.

Gibt es alternative Behandlungsmöglichkeiten?

Das Daith-Piercing.

Welche Erfahrungen haben Sie mit solchen Behandlungen gemacht, insbesondere mit dem Daith Piercing?

Das Daith-Piercing ist etwas, das erforscht wurde, bevor es seine Anwendung fand. Es ist ein Piercing, das an einem Druckpunkt im Innenohr, der mit dem Vagusnerv (kontrolliert Schmerzen und ähnliche Dinge) verbunden ist, eingesetzt. Bei vielen Patienten hat diese Methode Erfolg, und bei mir auch. Ich bin sehr glücklich darüber und werde mir auch die andere Seite piercen lassen. Migräneschmerzen können wandern, d.h. um Schmerzen effektiv zu bekämpfen, wird das Piercing für beide Ohren empfohlen. Es ist ein Piercing, das ich sehr empfehlen würde. Es funktioniert sicher bei einigen, und bei anderen nicht. Es liegt bei Ihnen, ob Sie es versuchen möchten.

In einem Ihrer Beiträge haben Sie auch das Medikament Neurontin (auch bekannt als Gabapentin) erwähnt, das Ihnen gegen Nervenschmerzen verschrieben wurde; trotz seiner Wirksamkeit haben Sie erklärt, dass Sie es wegen schädlicher Nebenwirkungen absetzen mussten. Können Sie das erläutern?

Gabapentin auch bekannt als Neurontin. Es ist für viele Menschen mit Nervenschmerzen wirksam, aber für einige, mich inbegriffen, sind damit ernsthafte Nebenwirkungen verbunden. Ich war seh glücklich darüber, dass es gegen die Nervenschmerzen und die Spastik in meinem linken Bein wirkte, aber unglücklich über meine plötzliche verschwommenen Sicht und Benommenheit. Ich wurde richtig krank von diesem Medikament. Ich endete in der Notaufnahme und erhielt Infusionen.

Wenn es für einige funktioniert und sie nicht die schädlichen Nebenwirkungen haben, dann ist das in Ordnung. Aber was mich und meine Erfahrung betrifft, werde ich es nicht wieder einnehmen.

Tust Sie sonst noch etwas, um die Nervenschmerzen zu lindern?

Derzeit nehme ich nichts gegen die Nervenschmerzen, aber ich habe mir andere Medikamente angesehen, die etwas sein könnten. Ich denke auch darüber nach natürliche Methoden zu testen.

Welche Rolle spielen Ihre Familie, Ihre Angehörigen und Ihre Freunde?

Mein Verlobter, mit dem ich 10 Jahre zusammen bin, ist immer für mich da. Ihr wird wegen meiner Erkrankung wenn nötig von seiner Arbeit befreit und kommt nach Hause und hilft mir dabei sich m die Kinder zu kümmern, vor allem wenn ich unter einem schlimmen Schub leide.

Es gibt noch andere Familienangehörige, die versuchen zu helfen, aber meistens ist es mein Verlobter, der Vater unserer Tochter und unseres Sohnes, der alles über mich versteht und versucht, in schwierigen Zeiten für mich da zu sein.

Sie sind jung, mutig und stark! Was würden Sie anderen Betroffenen empfehlen, die in einem so jungen Alter mit einer chronischen Erkrankung zu tun haben?

Die einzigen Empfehlungen, die ich geben kann, da ich 28 Jahre alt und Mutter bin, sind immer erst nach natürlichen Methoden schauen, bevor man auf Medikamente zurückgreift. Es gibt Tees und andere pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, die bei allen möglichen medizinischen Problemen helfen, darunter MS.

Die andere Empfehlung ist, NIEMALS aufzugeben, egal wie schlimm es wird oder wie sehr du dich als Belastung für andere fühlst.

Trotz einer Erkrankung kann jeder seine Träume oder Ziele im Leben erreichen. Mein Wirtschafts-Abschluss liegt zwar gerade auf Eis, aber ich habe ihn trotz der Erkrankung erreicht und das macht mich sehr glücklich.

Vielen Dank, für das Interview. Wir bewundern Ihre Kraft und Mut und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft!

Wer möchte sich über MS-Behandlungen austauschen? Zögert nicht, einen kurzen Kommentar zu hinterlassen!

avatar
am 07.12.18
Wer kennt das Daith-Piercing? Ich interessiere mich dafür wegen Migräne...