Carenity bringt ihre Stimme zu Gehör
Gesundheitsindustrie

/static/themes-v3/default/images/default/about/intro-your-voice.jpg?1536676851

Welche mobile App kann Patienten mit Prostatakrebs helfen?

Verbesserter Umgang mit Prostatakrebs dank eines digitalen Hilfsmittels

Es existieren viele Apps im Gesundheitsbereich, aber erfüllen diese wirklich die Bedürfnisse von Patienten? Mit dieser Problematik hat sich eine Befragung von Carenity unter den Mitgliedern beschäftigt, die an Prostatakrebs leiden. Die betroffene App ermöglichte bereits die Planung von Behandlungen sowie Arztterminen. Die Rückmeldungen der Patienten ermöglichten die Entwicklung einer überarbeiteten Version. Zu den neuen Funktionen, die von den Carenity-Mitgliedern gefordert wurden, gehörten: der Austausch zwischen Patienten, die Übermittlung von Daten an Spezialisten sowie die Ortung von Diensten.

Wie kann man Diabetikern bei der Überwachung ihres Blutzuckers helfen?

Verbesserter Umgang mit Diabetes im Alltag dank eines digitalen Hilfsmittels

Diabetes verlangt eine anspruchsvolle Handhabung im Alltag. Der Umgang mit der Krankheit kann dank digitaler Hilfsmittel erleichtert werden. Zweihundert Diabetiker reagierten auf unsere Umfrage bezüglich der Verwendung von mobilen Apps im Zusammenhang mit ihrer Krankheit. 20% der Patienten nutzen bereits eine App zur Überwachung ihrer Diabetes-Krankheit. Dieses Ergebnis hat die Einführung einer neuen App ermöglicht, die ihre Bedürfnisse berücksichtigt, nämlich Hilfe bei der Zubereitung von Mahlzeiten und Ratschläge zur besseren Steuerung ihres Blutzuckerspiegels.

Was wäre die ideale App für Diabetes-Patienten?

Verbesserung der Diabetes-Kontrolle dank eines digitalen Hilfsmittels

Name der App, Funktionen, Darstellung… Mehr als 300 Patienten haben ihre Meinung bezüglich des „idealen“ digitalen Hilfsmittels, das ihnen im Alltag helfen soll besser mit Diabetes klarzukommen, abgegeben. Das besondere Interesse der Teilnehmer am Umgang mit Mahlzeiten hat zur Entwicklung einer Funktion geführt, die es ermöglicht, Ernährungstipps zu erhalten oder den Nährstoffgehalt von Lebensmitteln zu ermitteln.

Wie kann Personen mit Multipler Sklerose geholfen werden, besser mit ihrer Krankheit umzugehen?

Bessere Betreuung von Multiple Sklerose Patienten

Multiple Sklerose führt zu verschiedenen Problemen von beruflicher, privater und medizinischer Natur, mit denen Patienten im Alltag umgehen müssen. Carenity hat daher die Multiple Sklerose Gemeinschaft aufgefordert ihre Probleme zu erläutern. Dank der Antworten der Community konnte eine neue Internetseite ins Leben gerufen werden, die das Leben mit der Krankheit erleichtert. Die Seite „SEP Ensemble“ (Übersetzung aus dem Französischen: Gemeinsam MS) geht auf eine Vielzahl von Fragen rund um MS ein: u.a. die Rolle des Umfelds, den Umgang mit Schüben oder den Einfluss der Krankheit auf das Berufsleben.

Wie kann Patienten geholfen werden um bei der Behandlung ihres Lupus unabhängiger zu sein?

Verbesserung eines Programms zur therapeutischen Aufklärung

Es ist niemals leicht den Umgang mit einer chronischen Erkrankung zu erlernen, insbesondere wenn es sich um eine seltene Krankheit handelt. Das trifft vor allem bei Lupus zu. Dabei wünscht sich jeder Patient mehr über seine Krankheit zu erfahren, sie zu erfassen, sie zu verstehen und unabhängig zu werden. Aus diesem Grund hat Dr. Laurent Chiche, Internist und Lupusspezialist, ein therapeutisches Aufklärungsprogramm für Patienten (ETP) entwickelt. Es befasst sich u. a. mit Informationen, Lernprozessen, psychosozialer Unterstützung und mit der Behandlung. Um das Programm so nützlich wie möglich zu gestalten, haben die Mitglieder der Lupus-Gemeinschaft auf Carenity ihre Bedenken über Behandlungen, Symptome, Müdigkeit und Gelenkschmerzen zur Verfügung gestellt…

Dank der Antworten der Community wurde das therapeutische Ausbildungsprogramm um acht Lerneinheiten herum entwickelt (Krankheitsverständnis, Schübe, Behandlungen ...). Es wurde außerdem von der französischen Gesundheitsbehörde ausgezeichnet.