/static/themes-v3/default/images/default/about/intro.jpg?1516194360

Redaktionelle Charta für die auf Carenity veröffentlichten Inhalte

Carenity hat die Pflicht, als Website, die sich mit Gesundheitsinformationen befasst, unparteiische und qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen, die den wissenschaftlichen und medizinischen Konsens respektieren. Der Zweck dieser Redaktionscharta ist es, auf transparente Weise zu erklären, wie diese verschiedenen Inhalte konzipiert, veröffentlicht und aktualisiert werden.

Das Redaktionsteam

Die auf Carenity veröffentlichten Inhalte werden von den Content Managern, Community Managern, Pharmazeuten oder Datenwissenschaftlern, die für Carenity arbeiten, verfasst. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees von Carenity können sich auch an der Erstellung von Artikeln und Krankheitsblättern beteiligen, ebenso wie andere Experten aus dem Gesundheitssektor. Alle Inhalte werden sowohl vom Content Manager als auch gegebenenfalls vom Mitglied des wissenschaftlichen Komitees oder dem Experten überprüft, bearbeitet und freigegeben. Einige Inhalte werden für eine andere Carenity-Plattform übersetzt. Die Übersetzung und Anpassung dieser Inhalte wird dann von jedem der Community Manager, die auch professionelle Übersetzer sind, durchgeführt. Es kann sein, dass einige Artikel aus einem anderen Medium übernommen wurden, in diesem Fall wird dies immer deutlich angegeben und letzteres wird immer mit Quellenangabe versehen. Alle Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees haben eine persönliche Präsentation, auf der ihr Fachgebiet und die verschiedenen Artikel, an denen sie gearbeitet haben, aufgeführt sind. Jedes Mitglied des Carenity-Teams hat auch eine eigene Präsentation.

Krankheits-Informationsblätter

Die auf Carenity veröffentlichten Krankheits-Informationsblätter sollen detaillierte Informationen über eine Krankheit (Symptome, Behandlungen usw.) geben. Sie werden regelmäßig aktualisiert, ersetzen aber nicht eine ärztliche Beratung. Die Informationen sind allgemein und können nicht allen Sonderfällen entsprechen, denen ein Leser begegnen könnte.

Patientenberichte

Die im Gesundheitsmagazin von Carenity veröffentlichten Erfahrungsberichte entstehen auf freiwilliger Basis und sind unbezahlt. Carenity-Mitglieder können sich an ihren Community-Manager wenden, um einen Erfahrungsbericht einzureichen, und einige Mitglieder können direkt vom Community-Manager gebeten werden, ihre Geschichte in einem Erfahrungsbericht zu erzählen. Das Mitglied, das einen Bericht vorschlägt oder sich bereit erklärt, ein Interview zu geben, beantwortet einen von unserem Team geschriebenen oder gefilmten Fragebogen. Im Falle eines schriftlichen Interviews werden die Antworten des Mitglieds von unserem Team formatiert; die Sätze können leicht modifiziert werden, um sie für die Leser leichter lesbar und verständlich zu machen (Korrektur von Rechtschreibfehlern, Neuordnung von Absätzen...), aber wir verpflichten uns, die Bedeutung nicht zu verändern. Für ein Video kann ein Schnitt gemacht werden, aber auf die gleiche Weise verändern wir nicht die Bedeutung der Aussagen des Mitglieds. Wir erlauben dem Mitglied, Produkte oder Medikamente zu zitieren, wenn es unseren Nutzern helfen soll, ihre Krankheit oder die ihrer Angehörigen zu bewältigen, aber wir akzeptieren nicht, dass ein Mitglied in einem Testimonial versteckte Werbung für eine bestimmte Marke macht. Obwohl die Carenity-Redaktion nicht die Wahrhaftigkeit aller Aussagen der Mitglieder überprüfen kann, behalten wir uns das Recht vor, Inhalte nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen, die im völligen Widerspruch zum aktuellen wissenschaftlichen Konsens stehen würden. Klicken Sie hier, um alle Erfahrungsberichte zu lesen. Klicken Sie hier, um Ihre Geschichte vorzuschlagen!

Experten-Videos

Expertenvideos werden teilweise mit Hilfe von Partnern produziert. Diese sind unter jedem Video mit den Worten "Mit der institutionellen Unterstützung von..." gekennzeichnet. Die Experten, die in diesen Videos befragt werden (Ärzte, Expertenpatienten, andere Fachleute des Gesundheitswesens wie Krankenschwestern, Physiotherapeuten oder Diätassistenten...) behalten die totale Freiheit des Tenors und ihre Kommentare werden nicht durch die Partnerschaft beeinflusst, die es uns erlaubt, ein größeres Budget für die Produktion dieser Videos bereitzustellen. Keinesfalls können Sponsoren und Partner unsere Redaktionslinie zu Werbezwecken beeinflussen.

Ergebnisse von Umfragen

Einige Artikel sind Zusammenfassungen von Umfragen, die auf Carenity durchgeführt wurden. Die Ergebnisse werden von einem Data Scientist analysiert und anschließend vom Content Manager bearbeitet. Die angegebenen Zahlen stammen aus der unvoreingenommenen Analyse der Ergebnisse, ebenso wie die Mitgliederzitate direkt aus den offenen Fragen stammen. Bei diesen Umfragen wird die Anonymität der Befragten stets gewahrt (die Daten werden zusammengefasst und erlauben keine Identifizierung der Befragten), weshalb keine identifizierenden Daten veröffentlicht werden.

Die Quellen

Als Website, die sich mit Gesundheitsinformationen befasst, legen wir Wert darauf, die Quellen zu erwähnen, auf die wir uns bei der Erstellung unserer redaktionellen Inhalte stützen. Die Quellen werden am Ende eines jeden Inhalts angegeben. Am häufigsten verwenden wir Informationen, die von lokalen, europäischen oder internationalen Gesundheitsbehörden herausgegeben werden. Auch Veröffentlichungen von Fachgesellschaften oder Patientenverbänden können als Quelle dienen.

Die Daten der Veröffentlichungen

Unsere Inhalte haben ein Veröffentlichungs- und/oder Aktualisierungsdatum. Dies ermöglicht eine zeitliche Einordnung der Informationen, insbesondere wenn es sich um medizinische und wissenschaftliche Erkenntnisse handelt, die sich ständig weiterentwickeln.

Partnerschaften

Einige Artikel werden in Zusammenarbeit mit Partnern geschrieben, wobei dies immer am Ende des Artikels angegeben wird. Wir wählen unsere Partner sorgfältig aus, weil wir wollen, dass sie die gleichen Werte wie Carenity teilen und das gleiche Ziel verfolgen, den Patienten in den Mittelpunkt des Gesundheitssystems zu stellen. Unser Redaktionsteam behält die Kontrolle über die Erstellung dieser Artikel; es werden keine Advertorials oder Infomercials im Gesundheitsmagazin veröffentlicht. Keinesfalls haben diese Partnerschaften Auswirkungen auf unsere redaktionelle Linie. Wir stellen sicher, dass in diesem Zusammenhang keine Werbung für ein Produkt oder eine Dienstleistung gemacht wird, und wir wahren die strengste Unparteilichkeit. Einige Artikel können auch in Partnerschaft mit Patientenverbänden verfasst werden, in diesem Fall wird dies ebenfalls angegeben.

Bewährte Verfahren und Ethik

Carenity verpflichtet sich, die in der Ethik-Charta für vorbildliches Verhalten festgelegten Grundsätze zu befolgen. Wir folgen auch den Empfehlungen unseres wissenschaftlichen und ethischen Komitees bezüglich der auf der Website veröffentlichten Inhalte. In allen Situationen verpflichtet sich Carenity, seine Mission der unparteiischen Information zu respektieren und bei der Auswahl seiner Inhalte und Partner ethisch zu handeln. Haben Sie eine Frage oder eine Anmerkung? Schreiben Sie uns: contact@carenity.de

Redaktioneller Leiter: Michael Chekroun

Aktualisiert am: 03.01.20