«
»

Top

10 Dinge, die Sie noch nicht über Carenity wussten

Veröffentlicht am 21.04.2021 • Von Léa Blaszczynski

Heute freuen wir uns, mit Ihnen 10 Jahre Carenity feiern zu können!


10 Dinge, die Sie noch nicht über Carenity wussten

Genau heute vor zehn Jahren ging die erste Version der Carenity-Webseite in ihrer französischen Version online. Die Plattform wurde anschließend auf internationaler Ebene erst in Europa und dann in den USA eingeführt.

Zu diesem großen Anlass möchten wir mit Ihnen 10 Dinge teilen, die Sie (vielleicht) noch nicht über Carenity wussten:

1. 

Michael Chekroun gründete Carenity, nachdem er feststellte, dass es sehr schwierig war, mit Patienten oder ihren Familien in Kontakt zu treten, um verlässliche Informationen über die Patientenbetreuung oder verfügbare Behandlungen zu finden.
Michael hat eine Person, die an einer chronischen Krankheit leidet, in seinem direkten Umfeld, was ihn 2011 dazu veranlasste, Carenity zu entwickeln.

2. 

Als Carenity an den Start ging, gab es auf der Plattform 12 Communities (zu 12 Erkrankungen). Heute sind es fast tausend, darunter eine große Anzahl seltener Krankheiten.

3. 

Der Name Carenity wurde aufgrund seiner Zusammenstellung gewählt: „Care“, was Pflege im Englischen bedeutet, und „Nity“ für Community (Gemeinschaft auf Deutsch).

4. 

Dank eines Fundraisings von 1,5 Millionen Euro im Jahr 2015 konnte Carenity seine Aktivitäten ausweiten und eine Plattform in Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland anbieten.

5. 

Unser Team besteht aus ungefähr 30 Personen mit unterschiedlichen Hintergründen und etwa zehn verschiedenen Nationalitäten (Frankreich, England, Mexiko, Spanien, Italien, Deutschland, Venezuela, China, Marokko,…), die sehr eng zusammenarbeiten und sich täglich gegenseitig unterstützen, mit demselben Ziel: den Alltag der Patienten und ihrer Familien zu verbessern.

6. 

Die Webseite wurde bisher zweimal neu gestaltet (2014 und 2017) mit dem Ziel, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Im Laufe der Jahre sind die Funktionen Seine Meinung zu seiner Behandlung abgeben (in einigen Ländern) sowie das Gesundheitsmagazin hinzugekommen.
Täglich arbeitet das IT-Team an Verbesserungen, um Ihre Erwartungen stets bestmöglich zu erfüllen.

7. 

Unser Maskottchen heißt Epi, was vom Namen Epione oder Epioné aus der griechischen Mythologie stammt. Epione ist eine Nymphe, die Beschwerden lindert. Sie ist die Frau von Asklepios, dem Gott der Medizin.

 editor_meta_bo_img_36b43b8ce1dd0f4200005299a65272b0.png

8. 

Carenity besitzt seit 2018 eine mobile App. Es handelt sich um eine Web-App, d.h. einer leichter zugänglich gemachten Version der Webseite durch die App. Suchen Sie gerne danach in den verschiedenen Stores.

9. 

2018 gründete Carenity seine Plattform für Patienten, die in den USA leben. Sie hat inzwischen über 30.000 Mitglieder.  

10. 

Carenity eröffnete sein erstes Auslandsbüro in Boston, USA, einer der Welthauptstädte für Biotech und die medizinische Forschung.

Zum 10-jährigen Jubiläum wollte Michael Chekroun, der Gründer von Carenity, den wir nicht mehr vorstellen müssen, einige Zeilen mit Ihnen teilen:

Carenity wird heute 10 Jahre alt.

Von unseren Anfängen im Krankenhaus Cochin bis zu unseren heutigen Büros in Paris und Boston haben mehr als 110 Mitarbeiter zum immensen Erfolg von Carenity beigetragen.

In 10 Jahren sind wir trotz aller Herausforderungen unserer Mission treu geblieben: Den Patienten und ihren Angehörigen zu helfen, eine qualitativ gute Plattform zu finden, um sich auszutauschen, zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Wir haben ein vorbildliches Modell geschaffen, indem wir die kollektive Intelligenz der Patienten in den Dienst der medizinischen Forschung stellen und dabei stets unsere Werte und unsere ethischen Verpflichtungen zu respektieren.

Heute profitieren mehr als 500.000 Patienten weltweit von unserem Service. Carenity ist in fünf Sprachen verfügbar und deckt dabei fast tausend chronische und seltene Krankheiten ab. Jedes Jahr werden etwa 100 Studien und Publikationen zum wahren Leben der Patienten veröffentlicht, was den lebenswissenschaftlichen Akteuren erlaubt, den Alltag der Patienten zu verbessern.

Der 10. Jahrestag der Einführung von Carenity markiert auch den Beginn eines neuen Kapitels, da wir uns mit XClinical und FMS zusammenschließen, um die EvidentIQ Group zu gründen, ein innovativer Akteur, bei dem Data Science und Technologie es ermöglichen, einen besseren Service für Patienten und Forschungseinrichtungen anzubieten.

Ich möchte Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Treue danken, Sie, die uns auf diesem außergewöhnlichen Weg unterstützt und begleitet haben. Und seien Sie versichert, dass wir gerade in dieser schwierigen Zeit mehr denn je an Ihrer Seite sind.

Es gibt keinen Anfang und kein Ende, nur die unendliche Leidenschaft zu leben.“ (Fellini)

Ein großes Kompliment an die Carenity-Familie und Danke an jedes unserer Mitglieder!

Michael Chekroun,

Präsident.“

Finden Sie hier die wichtigsten Fakten des Artikels in unserem Video:


 

Und Sie? Kannten Sie diese 10 Fakten schon? Haben Sie auch einen wichtigen Aspekt, den Sie mitteilen möchten?
Bis bald im Forum!


avatar Léa Blaszczynski

Autor: Léa Blaszczynski, Gesundheitsredakteurin, Kommunikationsexpertin

Da sie seit 2013 bei Carenity ist, birgt das Schreiben von Gesundheitsartikeln für Léa keine Geheimnisse mehr. Ihr besonderes Interesse gilt den Bereichen Psychologie, Ernährung und körperlicher Aktivität.

Léa... >> Mehr erfahren

2 Kommentare


biggi1964
am 21.04.21

Herzlichen Dank für die Informationen


Karin66
am 01.05.21

Vielen Dank für die neuen wissenswerten Infos! Ich finde es toll, dass Ihr schon 10 Jahre besteht und hoffe, dass es diese Seiten hier noch möglichst lange geben wird! Ich bin sehr froh, dabei zu sein und mich mit so vielen tollen Leuten austauschen zu können.

Viele Grüße

Karin

Sie werden auch mögen

Impfungen gegen COVID-19: Informationen und Meinungen der chronisch Erkrankten

Impfungen gegen COVID-19: Informationen und Meinungen der chronisch Erkrankten

Den Artikel lesen
Welche Gefahren sind mit bestimmten rezeptfreien Medikamenten verbunden?

Welche Gefahren sind mit bestimmten rezeptfreien Medikamenten verbunden?

Den Artikel lesen
Entdecken Sie, wie Yoga das Leben von Patienten mit chronischen Krankheiten verbessern kann

Entdecken Sie, wie Yoga das Leben von Patienten mit chronischen Krankheiten verbessern kann

Den Artikel lesen
Wo können abgelaufene oder nicht verwendete Medikamente entsorgt werden? Wie werden sie recycelt?

Wo können abgelaufene oder nicht verwendete Medikamente entsorgt werden? Wie werden sie recycelt?

Den Artikel lesen