/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

8 antworten

34 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am

Und noch eine Frage hätte ich...

Wie sieht es bei euch mit einer BU Versicherung aus?

Einige bei denen ich schon angefragt habe lehnen mich entweder jetzt schon ab oder versichern mich aber wenn was aufgrund der Nf autritt bin ich raus 

Habt ihr diesbezüglich Erfahrung, Idee, Vorschläge für mich?

Wäre euch sehr dankbar :)

Beginn der Diskussion - 07.11.18

BU Versicherung


Gepostet am

Hallo Babsi,

ich wollte mich vor einigen Jahren versichern, hatte auch ordnungsgemäß meine Psychose mit angegeben im Antrag und mich auch schon etwas gewundert, dass die Versicherung damals den Antrag überhaupt angenommen hat.

Im Nachhinein stellte sich bei erneuter Überprüfung meiner Versicherungen nach etwa einem Jahr heraus, dass der Versicherungsmakler damals einfach meine Unterschrift auf einem neuen Antrag gefälscht hat und diesen bei der Gesellschaft eingereicht hat! Obwohl ich mir damals sogar ein Attest meines behandelnden Psychiaters habe geben lassen, hat mich die Versicherungsgesellschaft ausgeschlossen. Ich hatte also arglos ein Jahr lang Beiträge bezahlt, zumindest diese hat mir der Makler dann aber zurückerstattet. Leider hatte ich damals auch so viel um die Ohren, dass ich versäumt habe, diesen Kerl wegen Urkundenfälschung anzuzeigen...

Es gibt leider kaum eine Berufsunfähigkeit-Versicherung, die KEINE Gesundheitsfragen stellt, wenn man also schon chronisch krank ist, hat man keine Chance, überhaupt noch eine zu bekommen - oder nur mit sehr großen Einschränkungen, die die Versicherungen dann stellen, eben wie etwa bei einer bereits bestehenden psychischen Krankheit. 

Da hilft dann eventuell nur noch zumindest eine gute Unfallversicherung, sofern man die vorher bereits abgeschlossen hatte und die beim Schadenfall eintritt - hier gibt es noch einige Gesellschaften, die keine oder nur wenige Gesundheitsfragen stellen. Oder man sichert sich mit speziellen Versicherungen gegen schwere Krankheiten (wie etwa Krebs) ab - diese sind aber meist sehr speziell und meiner Meinung nach viel zu teuer. Vor allem, weil sie viele Leistungen trotzdem eventuell im Nachhinein ausschließen können...

Viele Grüße

Karin

BU Versicherung

• Community Managerin
Gepostet am

Wer noch kann mit @Babsi2812‍  Erfahrungen/Tipps zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung geben?

BU Versicherung


Gepostet am

Die wollen doch nur Leute die jung und fit sind um Kohle zu machen...leider!

BU Versicherung


Gepostet am

@HerrLich‍ 

Da muss ich Dir leider Recht geben - so eine Versicherung sollte man schon beizeiten und wenn man jung ist, abschließen. Sonst findet die Versicherungsgesellschaft leider immer wieder Gründe, jemanden auszuschließen oder im Nachhinein Zahlungen zu verweigern. Zum Abschluss einer solchen Versicherung holt man sich am besten vorher den Rat eines speziellen Patientenanwaltes (auch wenn das leider teuer sein kann), der mit einem die Klauseln des Vertrages durchgeht und einem Ratschläge in rechtlicher Hinsicht geben kann.

BU Versicherung


Gepostet am

Eine Alternative zur BU kann eine Grundfähigkeitenversicherung sein. Die habe ich bei der "Dortmunder" abgeschlossen. Die zahlen dann eine Rente, wenn eine meiner Grundfähigkeiten (laufen, sehen, greifen, hören usw.) zu einem bestimmen Grad ausfällt.

BU Versicherung


Gepostet am

Hallo Tomek1996,

vielen Dank für den Tipp - von der Versicherung hatte ich bisher noch nichts gehört.

Liebe Grüße

Karin

BU Versicherung


Gepostet am

Ich möchte keine Werbung für die Versicherung hier machen, aber ich poste mal trotzdem den Link hier hin, weil es ja vielleicht jemandem hilft: https://www.die-dortmunder.de/
Ich habe das Versicherungspaket "Die 9". Es gibt noch "Die 12" und "Die 15" je nachdem welchen Beruf man ausübt ist mal das eine mal das andere sinnvoll.

BU Versicherung


Gepostet am

Hallo Tomek1996,

nochmals vielen Dank!

Liebe Grüße

Karin