10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet

/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

5 antworten

67 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Das Wetter ist endlich schön und damit hat auch Gartenarbeit Hochsaison.

Worauf sollte man bei der Gartenarbeit achten, um sich keine schweren Infektionen zuzuziehen?

1. Sich vor Unfällen mit Handschuhen und festem Schuhwerk schützen. So nötig auch Sicherheitskleidung tragen.

2. Den Rasen nicht barfuß oder in offenen Schuhen mähen. Dies kann zu Verletzungen an den Füßen führen.

3. Hat sich etwas im Rasenmäher verheddert, vor dem Nachschauen die Strom- bzw. Benzinzufuhr unterbinden (bei einem Stromrasenmäher das Kabel ziehen).

4. Elektrische Geräte und andere gefährliche Gartenutensilien nicht unbeaufsichtigt liegen lassen. Kinder probieren diese gern aus und verletzen sich damit...

5. Kabel und Gartenschläuche können sich zu Stolperfallen entwickeln.

6. Vorsicht bei der Arbeit auf Leitern! Besser nicht auf wackligen Leitern in die Höhe klettern...

7. Bei der Benutzung von Motorsägen, Äxten, Sensen usw. ist erhöhte Aufmerksamkeit nötig.

8. Kommt es bei der Gartenarbeit zu Verletzungen sollte die Wunde ausgewaschen, desinfiziert und mit einem Pflaster geschützt werden.

9. Die Wundheilung kann durch Vorerkrankungen (z. B. Diabetes) verzögert werden.

10. Auf genügend Sonnenschutz achten und Gartenarbeit an den heißesten Stunden des Tages meiden.

Ihr habt weitere Tipps oder Erlebnisse bei der Gartenarbeit? Dann teilt sie hier!

LG

Andrea

Beginn der Diskussion - 04.06.17

10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet


Gepostet am

Ich möchte daran erinnern wer im Garten arbeitet muss daran denken gegen Tetanus geimpft zu sein.

Tetanus ( Wundstarrkrampf ) wird durch Bakterien verursacht die hauptsächlich im Erdreich vorkommen. Außerdem auch im Kot von Tieren.

Verletzt man sich bei den Gartenarbeiten kann es passieren das durch einen Kratzer an der Haut oder Stich Bakterien eindringen.

Da der Impfschutz nicht auf Dauer anhält sollten Erwachsene sich alle 10 Jahre einer Auffrischung unterziehen. Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

LG

GrandmaWunderblume

10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet


Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für die Ergänzung, GrandmaWunderblume

10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet


Gepostet am

Um Erfahrungen anderer Rheumatiker zu erfahren.Super, dass es diesen Blog gibt

10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo rheuma

ich glaube, dein Kommentar ist in der falschen Diskussion gelandet...

(Mir auch schon passiert!)

LG

Loreley

10 Punkte, auf die ihr in Bezug auf Gartenarbeit achten solltet


Gepostet am

Ich hatte 40 Jahre lang Garten, vor allem Gemüse und einen Zwetschgenbaum. 

Geimpft war ich nicht, Handschuhe habe ich nie getragen, dass man mit blossen Händen

in der Erde herum buddeln kann, das ist ja das schöne am Garten.

Mein grösstes Problem war, ich arbeitete mehrere Stunden auf einmal, ich spürte keinen

Schmerz, die kamen immer erst am nächsten Tag. Die Beine schmerzten, wenn der Boden

etwas nass war. Mein Vater trug im Garten, immer Holzschuhe, solche hatte ich leider nicht.

Das Schöne überwog, da vergass ich die Schmerzen.

mariüs