7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen

/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

7 antworten

45 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Mückenstiche gelten in Deutschland zwar als ungefährlich, sehr lästig können sie aber allemal sein.

Sticht die Mücke, gelangt nämlich ein betäubendes und blutgerinnungshemmendes Sekret in die Stichwunde, wodurch wiederum Histamin freigesetzt wird, so dass es zu Juckreiz und Quaddelbildung kommen kann.

Stiche von Mücken können jedoch auch zu allergischen Reaktionen und lokalen Entzündungsreaktionen rund um die Einstichstelle führen.

Was ist bei einem Schnakenstich zu tun?

1. Nicht kratzen

Zu Entzündungen an der Einstichstelle kommt es meist durch Kratzen. Wird gekratzt, gelangen Streptokokken, die die menschliche Haut besiedeln, in die Einstichstelle. Gelangen die Keime in den Blutkreislauf, droht eine Blutvergiftung.

2. Kühlen

Um Schmerz und Juckreiz zu mindern, sollte man kühlen. Dies ist mit sog. Coolpacks, Kühlakkus, einem feuchten Waschhandschuh oder auch einem entsprechenden Gel aus der Apotheke möglich.

3. Schnapsumschlag

Ein Tuch mit hochprozentigem Klaren tränken und um die Einstichstelle wickeln. Anschließend die Haut mit Öl pflegen, da der Alkohol sie austrocknet.

4. Zwiebelauflage

Eine dicke Scheibe Zwiebel mit einem Tuch über der Einstichstelle fixieren. Der Schwefel im Zwiebelsaft hat desinfizierende und antibakterielle Wirkung und beruhigt die Haut.

5. Spitzwegerichblätter

Spitzwegerichblätter auf der Einstichstelle lindern den Juckreiz.

6. Heißen Löffel auflegen

Münze oder Löffel erhitzen und auf die Einstichstelle legen (Achtung: Beides sollte nicht so heiß sein, dass man sich verbrennt...). Hitze zerstört die Proteine der Mücke, die den Juckreiz auslösen.

7. Gänseblümchensaft

Es soll ebenfalls helfen, den Saft von ausgepressten Gänseblümchen über die Wunde zu geben.

Und schließlich:

Vorbeugung nicht vergessen!

Mehr Informationen:

https://www.welt.de/gesundheit/article160308816/Was-gegen-Mueckenstiche-wirklich-hilft.html

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Vorsicht-bei-entzuendeten-Mueckenstichen,mueckenstiche102.html

https://www.lifeline.de/medikamente/hausmittel/mueckenstiche-id47145.html

Ihr habt noch andere Tipps oder ein paar der Punkte oben bereits ausprobiert?

Dann zögert nicht, euch auszutauschen!

LG

Andrea

Beginn der Diskussion - 27.06.17

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Danke für diese Übersicht...

Nächstes Mal versuche ich es mal statt mit Kühlen mit dem heißen Löffel...

Bin zur Zeit ziemlich verstochen, habe aber Exemplare erwischt, bei denen es kaum juckt.

Wer weiß, woher das kommt, dass es unterschiedlich stark juckt?

Liegt es an unterschiedlichen Proteinen der Mücken oder ob diese auch Bakterien mitbringen usw.?

LG

Loreley

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am

@Loreley

Hallöchen, die Mücke braucht etwas Zeit um ihren Speichel unter die Haut zu injizieren. Wird sie dabei gestört also verscheucht juckt es unterschiedlich. Wie stark ein Mensch darauf reagiert liegt auch an der allergischen Reaktion.

Hier schreibt ein Dermatologe etwas dazu : 

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/wie-lange-und-warum-jucken-mueckenstiche-ein-dermatologe-erklaert-aid-1.1624817

Gruß

GrandmaWunderblume

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am

@Loreley

wünsche dir eine Mückenfreie Zeit 

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für den zusätzlichen Link, GrandmaWunderblume

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am

Es gibt da was in der Apotheke, nennt sich bite away und funktioniert wie die Löffelvariante, absolut empfehlenswert.

7 Punkte, die bei einem Mückenstich helfen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für den Hinweis, Foxy22