Coronavirus: Tipps, damit zu Hause keine Langeweile aufkommt

/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

3 antworten

74 gelesen

Thema der Diskussion


• Community Managerin
Gepostet am

Hallo,

Damit während des Kontaktverbots durch das Coronavirus keine Langeweile aufkommt, findet ihr hier einige  Tipps, die ihr natürlich ergänzen könnt:

 1. Verwandte und Freunde anrufen oder über Skype mit ihnen sprechen - immer eine gute Idee gegen Isolation und Einsamkeit!

2. Eine virtuelle Tour durch internationale Museen machen:
https://artsandculture.google.com/partner?hl=en&tab=pop

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe ist wegen des Coronavirus zurzeit ebenfalls geschlossen. Auch hier kann man sich die verschiedenen Sammlungen online anschauen. Darüber hinaus überlegt sich das Team unter dem Hasthag #kunsthalleathome verschiedene Aktionen zum Mitmachen, um zu Hause selbst zum Künstler zu werden.

3. Musik hören, z.B. auf der jetzt kostenlosen Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker:
https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

4. Zu Hause lernen. Vor allem für Kinder und Jugendliche kann die notwendige Isolation schwierig sein. Für die kommenden Tage und Wochen braucht es deshalb ein passendes Unterhaltungs- und auch Bildungsprogramm:
https://www.planet-schule.de/
https://www.planet-wissen.de/sendungen/planet-wissen-homeschooling-104.html

5. Brettspiele zur Abendgestaltung emoticon schüchtern

Welche Tipps habt ihr für die anderen Mitglieder? Was macht ihr, um euch zu beschäftigen und zu entspannen? emoticon Wink

Viele Grüße,
Dorothea vom Carenity-Team


 

Beginn der Diskussion - 26.03.20

Coronavirus: Tipps, damit zu Hause keine Langeweile aufkommt


Gepostet am

Wir haben zum Glück einen kleinen Garten da gibt es immer was zu tun und wir haben und ein Federballspiel zugelegt, damit wir uns bewegen können ohne den Garten zu verlassen 

Coronavirus: Tipps, damit zu Hause keine Langeweile aufkommt


Gepostet am

Bei uns klappt es ganz gut 😊 durch meine Erkrankung bin ich eh viel zu Hause 🏡 und beschäftigte mich. Zur Zeit ist Constantin ( 8 Jahre) auch hier mein Mann und ich spielen, basteln 1x am Tag abwechselnd mit ihm. Heute haben wir zu Dritt den Balkon schön bepflanzt und geputzt 🌼 Morgens macht er Schularbeiten das ist sehr viel zwei Stunden täglich. Ich muss dabei bleiben sonst funktioniert es nicht. Sonst weiß er sich gut 😊 zu beschäftigen. Baut viel Lego. Ich habe das Gefühl das er sich durch meine Krankheit besser alleine beschäftigen kann als andere Kinder. Ich halt nicht so fit wie andere Mama s und brauche viele Pausen. Hat Jemand ähnliche Erfahrungen? Würde mich freuen über Nachrichten. Lg Annatoula 

Coronavirus: Tipps, damit zu Hause keine Langeweile aufkommt


Gepostet am

Hallo, ich habe in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, dass sich Einzelkinder oft gut alleine beschäftigen können 😊 Ich finde auch dass die "fitten" und hyperaktiven Mums ihren Kindern oft nicht die Zeit zum Basteln, entdecken und nachdenken lassen  
Für ältere und isolierte Menschen ist diese Zeit bestimmt schwierig aber sonst danke ich dass es so viele Sachen zu tun und zu entdecken gibt dank Internet Radio Bücher Spiele Musik Kochen usw. 
LG Lisa