/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

Patienten Dysthyreose

22 antworten

85 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am

Ich war leidenschaftliche Fischesserin. Seitdem ich für Hashimoto Schilddrüsenpräparate nehme, leide ich an Fischallergie.Mein Hausarzt nimmt das nicht ernst.

Hat jemand Erfahrung mit einer Fischallergie oder im Zusammenhang mit Hashimoto?.

Beginn der Diskussion - 16.01.16

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer kann samika antworten? Gmischer68 , ulla77 , BJT790 , erhard , Mond20, Rosado , Magda37 , siekoe , Jenabemi vielleicht? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder wisst ihr etwas dazu?

LG

Andrea

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Habe kein Hashimoto, sondern eine ganz normale Schilddrüsenunterfunktion und schon immer ein paar Allergien.

Wenn man allerdings Hashimoto und Fischallergie googelt, gibt es tatsächlich einige Treffer.

Wie äußert sich die Fischallergie denn bei dir, samika ?

LG

Loreley

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Vielleicht interessiert dich zum Thema Nahrungsmittelallergien auch diese Diskussion:

https://member.carenity.de/discussions/Mit_welchen_Nahrungsmittelallergien_bzw.__unvertraglichkeiten_lebt_ihr_-373

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am

Ich habe hashimoto in extremer Ausprägung, aber bisher keine Probleme mit Fisch. Dafür aber andere Allergien.  Das Problem mit H. ist das die Symptomatik und Ausprägungen sehr unterschiedlich bzw. individuell sind und kein H. gleich ist. Das ist auch das Problem mit denn Hausärzten, die wissen zu wenig über H. und seine Erscheinungsformen und die vielen möglichen zusatzerkrankungen die damit einhergehen. Ich empfehle immer mindestens einmal zu einem guten Endokrinologen zu gehen. Bei Mir dauerte die Diagnosestellung Zwei jahre und diverse Fachabteilungen. Erst der Endokrinologe brachte die Entscheidung bzw. Lösung. Dir alles Gute weiterhin und Glück bei der Arztwahl.

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am

Danke Loreley,Andrea und Mond 20

Auf Deine Frage Loreley, wie sich die Allergie meldet. Schon kurz nachdem ich Fisch gegessen habe, wird mir heiß und ich renne zur Toilette, oben und unten kommt alles gleichzeitig.Danach liege ich total erschöpt da. Das erste mal erging es mir sogar peinlicher weise in einem Lokal, da habe ich nicht mal den Ausgang erwischt. Seitdem sind 2 Jahre vergangen. Die Ärztin meinte zuerst, es sei eine Eiweißallergie, die aber dann angeblich auch anders zum Vorschein käme. Dann Jodallergie. Könnte stimmte, denn ich bekam vor ein paar Wochen eine Kontrastmitteluntersuchung und fiel um. Der Arzt tippte dann auf Jodallergie. Jedoch passiert das auch bei Süßwasserfisch. Das ich nach dem ersten und 2 Anfall ausprobiert. Fisch ist also out für mich. Doch meine Ärztin sieht keinen Zusammenhang mit Hashimoto oder den Schilddrüsentabletten. Doch ich hatte es vorher nicht.Die Tabletten nahm ich vor den ersten Allergieschub bereits 3 Jahre.

Ich wünsche allen hier ein schönes Wochenende

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo nochmal,

so geht es mir maximal 30 Minuten, nachdem ich Kiwi "erwischt" habe. Übergebe mich dann für den Rest des Tages und bekomme auch Durchfall. (Habe so mal eine ganze Silvesterfeier lang die Toilette der Gastgeber blockiert, nachdem ich einen Obstsalat gegessen hatte, in dem auch Kiwi war. Von 20 Uhr bis 2 Uhr nachts sah mich da keiner mehr...)

Insofern hört sich das für mich wirklich nach einer Allergie an (andere Allergien äußern sich bei mir anders).

Habe mittlerweile selbst etwas recherchiert und bin in anderen Foren auf zwei Antworten von Leuten mit Hashimoto gestoßen, die keine Algen und kein Sushi (also auch Fisch) mehr essen können. Bei ihnen sprach der Arzt wohl von Jodallergie.

Auf offiziellen Seiten der Gesundheitsbehörden habe ich zu dem Thema allerdings nichts gefunden. Die hieß es eher, man müsse nicht aufpassen, wieviel Jod man bei Hashimoto zu sich nimmt.

Seit wann hast du deinen Hashimoto schon und wie hast du gemerkt, dass etwas mit deiner Schilddrüse nicht stimmt, samika ?

LG

Loreley

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für die Antwort, Mond20 .Wie äußert sich Hashimoto bei Ihnen?

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am

Hallo Loreley. Hashimoto wurde das erstemal vor 5 Jahren festgestellt.Ich hatte die Jahre, zuvor, immer mal aus heiteren Himmel und  zu jeder Jahreszahl einen Tag hohes Fieber und grippeähnliche Begleitsymtome.Natürlich ging ich deshalb nicht zum Arzt. Ich war selbstsändig und hätte keine Zeit für so ein Larifari gehabt.Dann bekamm ich immer mal geschwollene Gelenke und ging zum Arzt, der mich Anfangs auf Rheuma behandelte. Mittlerweil bin ich dann in eine andere Stadt gezogen. Dort bekam ich 2 Tage nach meinen Umzug eine heftigen Fieberattacke. Im gleichen Haus war eine Arztpraxis zu dem schleppte ich mich.Und der brachte dann das Hashimoto zum Vorschein. Mittlerweile mußte ich aber beruflich nochmal umziehen und habe eine andere Ärztin.Bislang hatte ich bis auf Gewichtszunahme trotz Essensplan und jetzt dieser Fischallergie kaum Beschwerden. Eingestellt bin ich seit ca. 1 Jahr nun auf 75 L-Thyrox.Ich glaube aber dass ich die Ärztin nochmal wechseln muß, denn sie nimmt Hashimoto nicht ernst. Die Fischallergie erst recht nicht.

Fischallergie und Hashimoto


Gepostet am
Guter Ratgeber

Vielleicht würde sich ein Allergologe damit besser auskennen?

Nur so eine Idee...