Eine neue Lebenshygiene für eine gesunde Leber

/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

Patienten Nichtalkoholische Fettlebererkrankung und NASH

1 antwort

9 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Eine neue Lebenshygiene für eine gesunde Leber

Die Grundlage einer jeden nicht-medikamentösen Behandlung der nicht-alkoholischen Fettleberentzündung (NASH, nicht-alkoholische Steatohepatitis) ist eine gute Lebenshygiene.

Ernährung

Wichtig ist, zu vorgegebenen Zeiten zu essen und nicht zwischen den Mahlzeiten oder vor dem Fernseher zu knabbern oder Süßigkeiten zu verspeisen. Weitere Infos zum Thema Ernährung findet ihr in unserem Forum z. B. hier:

Rotes Fleisch fördert die Entstehung einer nicht-alkoholischen Fettleber

Ernährung bei Lebererkrankungen

Auf ausreichend Bewegung achten

Wichtig ist ferner genügend Bewegung. Bewegung lässt sich gut in den Alltag integrieren, indem man - statt mit dem Aufzug oder der Rolltreppe zu fahren - die Treppe nimmt, mit dem Rad zur Arbeit fährt, eine Station früher aus dem Bus aussteigt usw. Schon 30 Minuten schnelles Laufen am Tag tun dem Organismus unglaublich gut!

Vorsicht vor zu schneller Gewichtsabnahme

Eine zu schnelle Gewichtsabnahme kann bei NASH die Entzündung verschärfen. Sie sollten daher pro Woche nur etwa 1 kg abnehmen.

Mit dem Rauchen aufhören

Die Schadstoffe, die über Tabakkonsum aufgenommen werden, belasten die Leber zusätzlich. Bei einer Leberentzündung sollte man daher unbedingt auf das Rauchen verzichten.

Den Konsum von Alkohol stark einschränken

Der Konsum von Alkohol sollte ferner stark eingeschränkt werden.  Am besten ist, ganz auf Alkohol zu verzichten.

Vorsicht bei bestimmten Medikamenten

Auch bei bestimmten Medikamenten ist Vorsicht geboten. Auch sie belasten die Leber. Damit eine Leberentzündung durch die Einnahme von Medikamenten nicht verschärft wird, sollte man sich unbedingt an ärztliche Vorgaben halten und z. B. Medikamente nicht selbst dosieren.

Mit seinen Gefühlen umgehen lernen

Laut traditioneller chinesischer Medizin haben auch Gefühle einen Einfluss auf unsere Leber. V. a. Wut soll die Leber belasten. Sportliche und/oder künstlerische Aktivitäten können Wut kanalisieren.

Seinem Körper Schlaf gönnen

Es ist auch wichtig, sich auszuruhen und seinem Körper genügend Schlaf zu gönnen.

Inwiefern habt ihr eure Lebensgewohnheiten nach eurer Fettleberdiagnose bzw. der Diagnose eurer NASH umgestellt? Was habt ihr an eurem Leben verändert? Fiel euch das leicht oder eher schwer? Wer hat euch dabei unterstützt? Welche Tipps habt ihr für andere Patienten, die gesünder leben möchten?

LG

Beginn der Diskussion - 27.03.18

Eine neue Lebenshygiene für eine gesunde Leber


Gepostet am
Guter Ratgeber

@Haifish74‍ , @Cornelia67‍ , @Kunst6020‍ , @kirsten71‍ , interessiert euch das Thema? Möchtet ihr euch austauschen?