«
»

Top

Carenity-Mitglieder berichten über die Diagnose der Psoriasis

14.12.2019 • 1 Kommentar

Die Diagnose einer chronischen Krankheit verändert ein ganzes Leben. Hier ist die Geschichte von Carenity-Mitgliedern, die von Psoriasis betroffen sind. 

Carenity-Mitglieder berichten über die Diagnose der Psoriasis

Umfrage, die in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten unter 151 Carenity-Mitgliedern durchgeführt wurde.

epi larmes 3 Jahre hat es gedauert und 2 Ärzte wurden im Durchschnitt konsultiert, bevor die Diagnose Psoriasis gestellt wurde.

Obwohl Psoriasis eine häufige Krankheit ist, dauerte es durchschnittlich 3 Jahre, bis eine Diagnose gestellt wurde. Mehrere Symptome warnten sie und veranlassten sie, einen Arzt aufzusuchen:

Plaques | Rötungen | Juckreiz | Kribbeln | Pusteln

All diese Symptome haben den Alltag der Patienten beeinflusst. Das soziale Leben, aber auch das Intimleben ist am meisten von der Krankheit gestört, vor allem wegen des Blicks der anderen in Bezug auf diese sichtbare Krankheit. Darüber hinaus hat der Juckreiz einige Patienten daran gehindert, einen Teil ihrer Freizeitaktivitäten beizubehalten :

sociale  Soziales Leben - 68%

coeur  Intimleben - 68%

temps libre  Freizeit und körperliche Aktivitäten - 56%

boulot  Berufsleben - 44%

famille  Familienleben - 38%

fatigue  Chronische Müdigkeit  - 25%

douleur  Starke körperliche Schmerzen - 25%

Wenn unsere Befragten drei Jahre zwischen dem Auftreten der Symptome und der Diagnose gewartet haben, ist dies nicht auf eine Reihe von Diagnosefehlern zurückzuführen: 68% von ihnen wurden nicht falsch diagnostiziert, bevor sie wussten, dass sie an Psoriasis leiden. Einige wurden jedoch mit den folgenden Krankheiten falsch diagnostiziert:  

Ekzeme | Krätze | Hautkrebs | Kalksehnenentzündung | Lebensmittelallergien

Patientenberichte: ein Diagnosefehler

"Mein Hausarzt hat der diesen Fehler gemacht. Ich hatte vorher Risse an meinen Füßen gehabt, aber ich dachte, es sei auf zu viel Trockenheit in meiner Haut zurückzuführen. Dann hatte ich Risse und Schnitte in meinen Händen und so bin ich zu meinem Arzt gegangen. Er gab mir eine Behandlung, da er das für ein Ekzem hielt. Da dies nicht effektiv war, bat ich ihn schließlich, einen Hautarzt aufzusuchen, aber die Wartezeiten waren so lang, dass ich sehr, sehr spät den Termin hatte."

"Es war ein Fehler, der 2 Jahre dauerte: Der Dermatologe verschrieb lokale Kortikosteroide gegen Gelenkschmerzen. Der Rheumatologe hat mir NSAIDs und Schmerzmittel verabreicht."

"Ich hatte als Kind ein Ekzem. Ich blieb bei dieser Diagnose, bis ich etwa 25 Jahre alt war. Die 2 oder 3 Ärzte (Allgemeinmediziner, Blutspende), die ich sah, haben mir nichts gesagt. Erst später, als ich 30 Jahre alt war, ging ich zu einem Dermatologen, weil der Blutspenderarzt Psoriasis und Vitiligo erwähnt hatte. Ich verwende heute Methotrexat, meine Haut ist sehr gut, aber ich habe immer noch Gelenkschmerzen."

Vor der Diagnose haben 41% der Patienten im Internet recherchiert, um ihre Symptome zu verstehen. Nur 30% verwendeten alternative Heilmittel zur Behandlung ihrer Symptome, während sie auf eine Diagnose warteten.

écriture

Die Diagnose einer chronischen Krankheit beeinträchtigt das Leben der Patienten stark. Das Wissen, dass Sie eine chronische Krankheit haben, kann von den Patienten unterschiedlich erlebt werden: Manchmal erleichtert, eine Diagnose zu haben und mit der Behandlung beginnen zu können, können sie diesen Moment auch als erschreckend und brutal erleben. Im Falle der Psoriasis-Diagnose waren die Patienten nicht sehr überrascht von der Ankündigung, deren Inhalt sie erraten hatten.

attente  Es war kein Schock, ich habe es erwartet - 26%

rien  Ich fühlte nichts Besonderes - 21%

brutale  Es war brutal - 21%

souvenir  Ich erinnere mich nicht - 21%

soulagement  Es war eine Erleichterung - 20%

horrible  Es war schrecklich - 13%

Die Rolle des medizinischen Fachpersonals ist entscheidend bei der Bekanntgabe der Diagnose. Manchmal fühlen sich die Patienten nicht ausreichend gehört oder informiert, andere hingegen sind ihrem Arzt dankbar, dass er sie zu diesem Zeitpunkt begleitet hat. Für Carenity-Mitglieder mit Psoriasis war die medizinische Fachkraft eher ein Verbündeter. Die Patienten schätzen die Tatsache, dass der Arzt ihnen die Krankheit sehr sensibel erklärt hat.

pouce haut

40% -  Er war sehr ruhig
37% - Er nahm sich die Zeit, mir alles zu erklären
19% - Er war einfühlsam
3% - Er bot mir psychologische Unterstützung an

pouce bas

18% - Er schien nicht betroffen zu sein
16% - Er war kalt und distanziert
15% - Er war in Eile
12% - Er benutzte nur wissenschaftliche Begriffe


Patientenmeinungen: die Ankündigung der Diagnose

"Das ist nichts, nur Psoriasis, es gibt schlimmere Dinge im Leben! Das ist nicht schön, aber Sie werden nicht sterben... und es kann nicht geheilt werden."

"Ich kann mich nicht erinnern, wie der Dermatologe es für mich formuliert hat, aber ich erinnere mich, dass ich sehr erleichtert war, endlich zu wissen, was ich hatte, und zu erfahren, dass es bereits Behandlungen gab."

"Der Arzt stellte mir viele Fragen über meine Vorerkrankungen und nahm sich die Zeit, meinen zu beantworten."

"Ich kann mich nicht erinnern. Meine Mutter erzählte nur dass der Arzt meinte dass ich die Krankheit nie wieder loswerden würde. Es stimmt ich habe sie jetzt seit 68 Jahren."

 

Nach der Diagnose fühlten sich 26% der Patienten entschlossen, die Krankheit zu bekämpfen, 38% waren erleichtert, endlich diagnostiziert worden zu sein, aber nur 9% hatten Vertrauen in die Zukunft.

23% fühlten sich verängstigt, 31% entmutigt, 17% isoliert, 13% verloren, 19% wütend. 12% fühlten sich von ihrer Umgebung missverstanden. 

merci
Vielen Dank an alle Patienten, die sich die Zeit genommen haben, an unserer Befragung teilzunehmen, um zukünftigen Patienten zu helfen, schneller die richtige Diagnose zu erhalten!

"Rückblickend hätte ich mir eine sanftere Methode bei der Ankündigung gewünscht."

"Die Patienten sollten sich auch entspannen, Hobbys weitermachen, mit Freunden ausgehen, mit Spezialisten reden..."

"Sei nicht zufrieden mit der Diagnose "Patient" und suche weiter nach der Ursache deiner Krankheit. Das Fachpersonal sollten den Hintergrund des Patienten stärker berücksichtigen, um eine angemessene Behandlung zu gewährleisten."

"Aufrichtigkeit und nicht zu schnell sein."

"Die schnelle und einfache Diagnose fand ich sehr gut. Auch das mir sofort eine für mich passende Therapie vorgeschlagen und begonnen wurde. An negatives kann ich mich nicht erinnern."

Spiegeln die Ergebnisse unserer Umfrage Ihre Geschichte wider?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und lassen Sie uns gemeinsam im Kommentarbereich diskutieren, um etwas zu erreichen!

 

Umfrage, die in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten unter 151 Carenity-Mitgliedern durchgeführt wurde.

avatar Louise Bollecker

Autor: Louise Bollecker, Content Manager & Community Manager Frankreich

Louise ist Community Managerin von Carenity in Frankreich und Chefredakteurin des Gesundheitsmagazins. Sie bietet allen Mitgliedern Artikel, Videos und Erfahrungsberichte. Ihr Ziel ist es, die Stimme der Patienten zu transportieren und ihre Erfahrungen auf der Website zu verbessern.

>> Mehr erfahren

Kommentare

am 21.12.19

Vielen Dank für die tollen Aussagen. Ich finde auch,man sollte sich immer eine Zweitmeinung einholen,um sicher zu sein,was es für eine Diagnose ist und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.Mit Grüßen, Kessi

Sie werden auch mögen

Was ist eine Biotherapie? Spezifische Anwendung bei Entzündungskrankheiten

Psoriasis

Was ist eine Biotherapie? Spezifische Anwendung bei Entzündungskrankheiten

Den Artikel lesen
Schlafstörungen: Wann und wie können sie behandelt werden?

Schlafstörungen: Wann und wie können sie behandelt werden?

Den Artikel lesen
NASH oder

Adipositas
Nichtalkoholische Fettlebererkrankung und NASH

NASH oder "Fettleberkrankheit": Die Behandlungsmöglichkeiten verstehen

Den Artikel lesen
Epilepsie und Alltag: unser Rat

Epilepsie

Epilepsie und Alltag: unser Rat

Den Artikel lesen