Insulinanpassung nach Dr. Teupe

https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-1.jpg

Patienten Diabetes Typ 1

4 antworten

37 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo,

ich habe den angehängten Beitrag bei Insuliner.de geunden.

Vielleicht kann @Brombaer ja mal näheres dazu erläutern.

Danke im Voraus.

koechli2606

Beginn der Diskussion - 16.09.16

Insulinanpassung nach Dr. Teupe


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo koechili2606

mit Teupe und seinen Therapieempfehlungen begibst Du Dich schon in die Hochspezialisten-Ecke der Insulintherapie (und nicht alle sind Fan von Herrn Teupe : es gibt die "Teupianer", die streng nach dessen Richtlinien leben - siehe dazu auch sein Buch "Die Logik meines Diabetes" und halt die anderen, die eher "Gut zu wissen und punktuell anwenden" und die "Teupe spinnt"-Fraktion).

Ich werde mich über das Wochenende zum angehängten Artikel schlau machen und ein paar Grundsätzlichkeiten erarbeiten. Danach werde ich mich nur zu konkreten Fragen bei Anwendung dieses Schematas äußern. Wie gesagt - Teupe und seine Therapievorschläge sind keine einfache Kost.

Gruss ... Sabine

Insulinanpassung nach Dr. Teupe


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Würde vorschlagen, für konkrete Fragen dann ein Thema unter Behandlung von Typ-2-Diabetes aufzumachen...

LG

Andrea

Insulinanpassung nach Dr. Teupe


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo Sabine,

danke für deine Antwort.

Ehrlich gesagt: Ich steige da auch nicht durch. Aber ich meine, es betrifft eher die Typ 1 - Diabetiker - oder täusche ich mich da?

GLG Frank

Insulinanpassung nach Dr. Teupe


Gepostet am
Guter Ratgeber

Halloli,

der Teupe-Artikel betrifft alle insulinpflichtigen Diabetiker und ist eigentlich nur eine andere Beschreibung für 3 Arten von Insulinberechnung bzw. -fehldosierung (die unter anderen Namen als Schemata A/B/C bekannt sind):

* Insulinierung bei Unter-/Überzucker bei falschem Kohlehydrathaushalt (falsch berechnetes oder fehlendes Essen / nicht richtig abgeschätzte Belastungen, wie Sport und Bewegung die Kohlehydrate verbraucht)

* Insulinierung bei Lipolyse (Störung/Überbelastung des Fettstoffwechsels) ist die Berechnung bei überdurchschnittlichen Fettinhalten beim Essen - auch bekannt unter "Pizzabolus".

* Insulinierung bei Ketoazidose (Störung des Fett-Basen-Stoffwechsels bzw. absoluter Insulinmangel), die Eintritt bei total fehlenden Insulin, wofür bei Insulinpumpeneinsatz ein höhreres Risiko vorliegt, da mal ein Katheter verstopfen kann oder Luftblasen im Schlauch die Insulinzufuhr unterbrechen können und dazu kein Basalinsulin im Körper ist, da mit der Pumpe ja alles über Schnellwirkinsuline geregelt wird.

Wer mehr wissen will, bitte konkrete Fragen zu einzelnen Dingen.

Gruss ... Sabine

Meistkommentierte Diskussionen