/static/themes-v3/default/images/default/info/maladie/intro.jpg?1516194360

In der Behandlung von Depressionen ergänzen sich Medikamente und Psychotherapie.

Eine Therapie wird je nach Schwere der Symptome und Ursprung der Depression ausgewählt und hängt außerdem vom jeweiligen Patienten ab.

Pychotherapie und Medikamente ergänzen sich, wobei im Falle einer leichten Depression eine psychotherapeutische Behandlung ausreichend sein kann. Empfehlenswert ist eine Psychotherapie für jeden einzelnen Patienten.

Depressionen behandeln

Eine medikamentöse Therapie wirkt im Bereich des Gehirns des Patienten und trägt zu einer Normalisierung bestimmter Funktionen bei. Die Wahl der Medikamente richtet sich nach den jeweiligen Symptomen.

In sehr schweren Fällen (z. B. akute Suizidgefährdung oder starke körperliche Symptome) kann ein stationärer Aufenthalt in einem Krankenhaus nötig sein.

Möchten Sie mehr über diese Krankheit wissen?

Kommen Sie zu den 108 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.