https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-1.jpg

Patienten Diabetes Typ 1

1 antwort

3 gelesen

Thema der Diskussion

1
anonymous avatar Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Verletzungen an den Füßen sollten bei Diabetes unbedingt schnell behandelt werden.

Wie sollte man bei Verletzungen an den Füßen reagieren?

1. Schnell zum ArztBei Fußwunden sollte man möglichst schnell einen Arzt (Allgemeinmediziner oder noch besser Fußambulanz) aufsuchen.

2. Wunde versorgen lassen

Eine Wunde muss gereinigt, desinfiziert und verbunden werden. Sollte die Wunde infiziert sein, können Antibiotika nötig werden.

3. Möglichst wenig gehen

Mit einer Fußwunde sollten Diabetiker möglichst wenig gehen.

4. Druck vom Fuß nehmen

Damit die Wunde wieder abheilen kann, ist es wichtig, den Druck vom Fuß zu nehmen. Man sollte also auf keinen Fall Schuhe tragen, die drücken. Es empfehlen sich eigens vom Orthopäden angefertigte Diabetikerschuhe.

5. Durchblutung verbessern

Heilt die Wunde nicht ab, kann es nötig sein, die Durchblutung zu verbessern. Ggf. ist es hierzu nötig, einen Gefäßspezialisten aufzusuchen.

6. Zuckerwerte verbessern

Ein gut eingestellter Blutzucker beschleunigt die Wundheilung und senkt das Infektionsrisiko.

 

 

 

Beginn der Diskussion - 15.01.18

6 Punkte, die Diabetiker bei Verletzungen an den Füßen beachten sollten

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am

Hallihallo!

Hatte jemand von euch schon größere Problemme an den Füssen?

Betrift das vor alem ältere Diabetiker?

Gruß vom

Jonas

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 60 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.