«
»

Top

Selbstvertrauen durch Sophrologie gewinnen

Veröffentlicht am 30.12.2023 • Von Ingrid Fournier

Die Sophrologie kann dem Einzelnen helfen, Selbstvertrauen zu entwickeln, indem sie ihm hilft, Selbsterkenntnis und persönliche Ressourcen auszubauen.

Die Sophrologin Ingrid Fournier teilt in diesem Artikel Sophrologie-Übungen mit uns, die Ihnen helfen, Ihr Selbstvertrauen zu stärken und Ihren Körper wieder in Besitz zu nehmen, der aufgrund chronischer Krankheiten oft in Mitleidenschaft gezogen wird. 

Lesen Sie gleich diesen Artikel!

Selbstvertrauen durch Sophrologie gewinnen

Was wäre, wenn Sophrologie Ihnen dabei helfen würde, das Vertrauen in Ihren Körper für das neue Jahr zu stärken?

Das Jahresende kann gleichbedeutend sein mit Müdigkeit, Stress und einer Bilanz unserer vergangenen Handlungen. Wir können uns entmutigt und energiebedürftig fühlen.

Und wenn eine chronische Krankheit vorliegt, wird der Körper sehr oft geschunden, getestet, abgewertet und sogar gehasst. Die vorhandenen Schmerzen durchdringen den gesamten körperlichen und geistigen Raum, und das Bild, das wir von uns selbst haben, kann negativ werden.

Wir können in solchen Momenten spüren, dass wir uns nicht zutrauen, bestimmte Tätigkeiten auszuführen, oft aus Angst, es nicht zu schaffen oder zu versagen.

Wir sind uns unserer Fähigkeiten und Stärken nicht mehr bewusst. Uns fehlt es an Selbstvertrauen.

Aber was sind die Unterschiede zwischen Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstbehauptung?

Selbstvertrauen bedeutet, dass man seine eigenen Fähigkeiten erkennt und sich ihrer bewusst ist. Es ist zum großen Teil das Ergebnis unserer Handlungen. Dieses Vertrauen baut auf unseren Erfolgen und Misserfolgen auf und ermöglicht es uns, ohne Angst vor dem Versagen und ohne Angst vor den Blicken der anderen zu handeln.

Selbstwertgefühl ist die Anerkennung des eigenen Wertes. Es ist das Gefühl, liebenswert und respektabel zu sein, das aus einer Selbsteinschätzung (Was bin ich wert?) und dem, was andere von uns denken (Wie sehr werde ich geliebt?), entsteht.

Selbstbehauptung ist die Fähigkeit, die eigenen Werte und Fähigkeiten zum Ausdruck zu bringen, aber auch für seine Rechte einzutreten. Es handelt sich also um ein soziales Verhalten, das eng mit dem Selbstwertgefühl und dem Selbstvertrauen verbunden ist.

Vertrauen in den eigenen Körper zu haben, ist ein wichtiger Bestandteil des Selbstwertgefühls.

Wie kann Sophrologie dabei helfen, Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper zu gewinnen?

Die sinnliche und sensorische Erfahrung des eigenen Körpers wiederzugewinnen, ermöglicht es uns, wieder zum Akteur unseres Lebens und der Erfahrungen zu werden, die wir durchlaufen. Es bedeutet, eine neue Sicht der Dinge zu erlangen und unsere Möglichkeiten des Daseins zu bereichern.

In der Sophrologie ist das Prinzip der Integration des Körperschemas von grundlegender Bedeutung. Es ist die persönliche Darstellung von allem, was eine Person ausmacht: die physische Hülle, die Körperempfindungen, die Emotionen, die Intuitionen, die Werte, ...

Es geht darum, sich seinen Körper vorzustellen, ihn aber auch zu fühlen, zu spüren und zu erleben, wie er wirklich ist. Den eigenen Körper sowie das Bild, das man von seinem Körper hat, zu akzeptieren.

Die Sophrologie wird es uns ermöglichen, angenehme Empfindungen wiederzuentdecken. Die Atemübungen und die Muskelentspannung werden das Auftauchen von Empfindungen, Gefühlen und Phänomenen im Körper fördern, ohne dass wir versuchen, Leistungen zu erbringen. Das können Wärmeempfindungen, Kribbeln, Kühle, ein Gefühl der Lockerung in bestimmten Körperteilen usw. sein.

Durch das sophrologische Training wird das Körperschema strukturiert und präzisiert, was auf natürliche Weise das Selbstbild verbessert und somit das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl stärkt.

Das Wiederfinden der eigenen Fähigkeiten, Ressourcen und Potenziale sorgt für ein Gefühl der inneren Sicherheit, das das Selbstvertrauen steigert und ein besseres Körperbewusstsein entwickelt.

Selbstvertrauen ist ein großes und spannendes Thema. Wie Sie sicher bemerkt haben, ermöglichen Selbstvertrauen und Vertrauen in Ihren Körper es Ihnen, sich weiterzuentwickeln und sich sowohl auf persönlicher als auch auf beruflicher Ebene zu entfalten. Wenn wir unsere Fähigkeiten kennen und an sie glauben, werden wir aktiv und treffen Entscheidungen, um die Ereignisse besser zu bewältigen.

Welche Sophrologieübungen kann ich anwenden, um mein Selbstvertrauen zu stärken? 

Die Übungen, die ich Ihnen heute vorschlage, werden Ihnen helfen, wieder mit Ihrem Körper und Ihren Gefühlen in Kontakt zu treten.

Das sensorische Erwachen, um sich wieder mit seinen 5 Sinnen zu verbinden

Mit dieser Übung können Sie sich wieder auf Ihre 5 Sinne und deren Funktionen konzentrieren, indem Sie sich Ihrer sensorischen Fähigkeiten bewusst werden. Ihr Körper ist nicht nur Schmerz, Krankheit, Müdigkeit ... Er kann auch eine Quelle der Freude sein, indem er Ihnen ermöglicht, zu sehen, zu hören, zu berühren, zu schmecken und zu riechen!

Sie können diese Übung im Freien ausprobieren, z. B. auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen oder bei einem Spaziergang. Erleben Sie diesen Moment ganz bewusst, ohne zu urteilen oder zu analysieren. Nehmen Sie sich die Zeit, das, was Sie sehen, im Detail zu beschreiben, den Klängen und Geräuschen zu lauschen und üben Sie, Gerüche und Düfte zu riechen. Wie fühlt sich ein kühler Wind oder die Sonne auf Ihrem Gesicht an?

Ihr Körper besteht nicht nur aus Schmerz, Krankheit, Müdigkeit, ...

Die Spiegelübung, um den eigenen Körper schätzen zu lernen 

Die Spiegelübung hat die Absicht, den eigenen Körper ohne Bewertung zu betrachten, sich seiner Existenz bewusst zu werden und das Selbstvertrauen zu stärken.

Indem Sie Ihre Hände vor sich halten und sie wie einen Spiegel verwenden, in den Sie jeden Teil Ihres Körpers projizieren, um dessen Volumen, seine Präsenz und die in diesen verschiedenen Teilen vorhandenen Empfindungen besser wahrzunehmen, können Sie diese Übung durchführen.

Ihr Körper ist da, er begleitet Sie, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um ihn zu betrachten.

Virtuelles Gehen, um wieder Mut und Selbstvertrauen zu finden

Der virtuelle Spaziergang wird Ihnen helfen, neuen Mut zu fassen, Ihr natürliches Auftreten zu stärken und sich selbstbewusster zu fühlen.

Ich lade Sie ein, sich zwei schöne und majestätische Raubkatzen (Tiger, Löwen, Panther, Leoparden, ...) an Ihrer Seite vorzustellen, die Sie auf diesem virtuellen Spaziergang begleiten werden. 

In Momenten des Zweifels oder mangelnden Selbstvertrauens können Sie an diesen Spaziergang zurückdenken, vielleicht einfach nur indem Sie die Augen schließen und sich die beiden Raubkatzen an Ihrer Seite vorstellen und wieder Stolz, Vertrauen, Entspannung usw. spüren.  

Die Nackenübung, um Selbstbehauptung zu lernen 

Die Nackenübung ermöglicht es Ihnen, sich durch Kopfbewegungen wie beim Ja- und Nein-Sagen zu behaupten. Sie können sich auch der Beweglichkeit und Geschmeidigkeit Ihres Nackens bewusst werden, Verspannungen im Nacken lösen, Ihren Hals lockern und die Schultern entspannen.

Wenn Sie sich Ihrer Beweglichkeit bewusst werden, werden Sie sich auch Ihrer Fähigkeit bewusst, Ihren Körper zu bewegen und ihm zu vertrauen.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?  

Klicken Sie auf Ich mag oder teilen Sie Ihre Gedanken und Fragen mit der Gemeinschaft in den untenstehenden Kommentaren!

Alles Gute!


3
avatar Ingrid Fournier

Autor: Ingrid Fournier, Sophrologin

Ingrid Fournier ist zertifizierte Sophrologin. Jetzt möchte sie durch Artikel für Carenity die großartigen Werkzeuge der Sophrologie weitergeben, insbesondere zur Verbesserung von Schlafproblemen, Müdigkeit, Stress... >> Mehr erfahren

2 Kommentare


bienchen23 • Botschafter-Mitglied
am 30.12.23

Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Mir sind doch die Tränen beim Lesen runtergelaufen. Es wird nicht einfach diesen Weg zu gehen und es braucht bestimmt sehr viel Übung. Aber ein Versuch ist es wert.

LG


9092Kikky
am 30.12.23

Nach dem Lesen dieses Artikels weinte ich erstmal minutenlang. Was ist / heißt Sophrologie? Sollte es noch mehr geben als Ärzte ohne Ende und verschiedenste Behandlungen, die gefühlt wenig bringen? Damit werde ich mich wohl erstmal beschäftigen, vielleicht bringt es mir ja etwas ... nicht unterkriegen lassen von der eigenen Krankheit ... Alles Gute fürs nächste Jahr!!!

Sie werden auch mögen

Emotionales Trauma: Wie kann man sich davon erholen und resilienter werden?

Emotionales Trauma: Wie kann man sich davon erholen und resilienter werden?

Den Artikel lesen
Antibiotika: Warum sollte man es nicht übertreiben?

Antibiotika: Warum sollte man es nicht übertreiben?

Den Artikel lesen
Welche Medikamente sollten 2020 verboten werden?

Welche Medikamente sollten 2020 verboten werden?

Den Artikel lesen
Physiotherapie, chronische Erkrankungen und Schmerzen: die Antworten eines Experten

Physiotherapie, chronische Erkrankungen und Schmerzen: die Antworten eines Experten

Den Artikel lesen

Meistkommentierte Diskussionen