Leben mit rheumatoider Arthritis

Mit seinem Arzt, seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten über rheumatoide Arthritis sprechen zu können, ist äußerst wichtig.
/static/themes-v3/default/images/default/info/maladie/intro.jpg?1516194360

Im Zentrum einer jeden Therapie muss der jeweilige Patient stehen.
 
Eine erfolgreiche medizinische Behandlung der rheumatoiden Arthritis hängt nicht nur vom Rheumatologen, sondern auch vom Patient selbst ab, welcher seine Krankheit gut verstehen sollte, um sich darüber mit dem Arzt austauschen und ihm bei der Wahl der Therapie helfen zu können. Von rheumatoider Arthritis betroffen ist der jeweilige Patient. Er empfindet Schmerzen, fühlt sich durch die Krankheit eingeschränkt und kann seinem Arzt wichtige Hinweise geben. Wer an rheumatoider Arthritis erkrankt ist, sollte seine Therapie gut verstehen, seine Symptome und Infektionen aufmerksam beobachten und seinem Arzt über eventuelle durch die Behandlung verursachte Komplikationen (Fieber, Husten etc.) frühzeitig Bericht erstatten.
 
Eine aktive Beteiligung der an rheumatoider Arthritis erkrankten Person an ihrer Behandlung sowie eine gute Kommunikation zwischen Patient und Arzt sind überaus wichtig, um zu einer wirksamen Therapie zu kommen.

Rheumatoide Arthritis und Sozialleben

Bei der Entwicklung der rheumatoiden Arthritis spielen sowohl das persönliche als auch das berufliche Umfeld eine große Rolle, zumal es bei Rheuma-Schüben zu keinen sichtbaren Symptomen kommt. Die Person, die an rheumatoider Arthritis erkrankt ist, hat jedoch Schmerzen und kann aufgrund dieser Schmerzen bestimmte Alltagsgesten nur schwer durchführen.
Hilfreich ist, wenn sich auch das Umfeld einer von rheumatoider Arthritis betroffenen Person über die Krankheit und insbesondere die Schwierigkeiten und Probleme, die durch die von ihr verursachten chronischen Schmerzen, auftreten, informiert.

Möchten Sie mehr über diese Krankheit wissen?

Kommen Sie zu den 104 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.