RHEUMATOIDE ARTHRITIS: SYMPTOME

Die häufigsten Symptome von rheumatoider Arthritis sind Gelenkschmerzen, woraus sich langfristig knöchernde Deformierungen der Extremitäten ergeben können.
/static/themes-v3/default/images/default/info/maladie/intro.jpg?1516194360

Zu ersten Symptomen der rheumatoiden Arthritis kommt es in der Regel an Händen, Handgelenken, Knien und Fußgelenken in Form von Entzündungsschmerzen. Empfunden werden diese Schmerzen bei rheumatoider Arthritis auch im Ruhezustand. Betroffen sein können auch Hals, Kiefer und Ellbogen. Langfristig gesehen können bei Patienten mit rheumatoider Arthritis auch knöchernde Deformierungen an den Fingern festgestellt werden.

Zu Schmerzen kann es mit rheumatoider Arthritis sowohl in der Nacht als auch am Morgen kommen. Die betroffene Person fühlt sich oft wie „eingerostet“, wobei eine sog. Morgensteife über mehrere Stunden andauern kann. Auftreten können bei rheumatoider Arthritis zudem Fieber und Müdigkeit.

WEITERE SYMPTOME DER RHEUMATOIDEN ARTHRITIS

Weitere Symptome der rheumatoiden Arthritis können Rheumaknoten sein, welche sich an den Gelenken, den Ellbogen und Fingern unter der Haut bilden.

Zu noch schwereren – aber ebenso selteneren -  Symptomen kann es an Augen, Lungen, Blutgefäßen, Nerven und Herz kommen.

Sämtliche Rheumatologen sind sich dahingehend einig, dass es sehr wichtig ist, rheumatoide Arthritis mit dem Auftauchen der ersten Symptome zu diagnostizieren. Wird rheumatoide Arthritis nämlich frühzeitig festgestellt, ist es zwar nicht möglich, die Krankheit zu heilen, jedoch kann sie in ihrem Verlauf kontrolliert und im günstigsten Fall sogar stabilisiert werden.

Da es sehr viele verschiedene Erscheinungsformen von rheumatoider Arthritis gibt, fällt die Diagnose jedoch nicht leicht. So kommen z. B. auch gutartige Verläufe vor, welche für den Patienten kaum Folgen nach sich ziehen. Manche Personen, die an rheumatoider Arthritis erkrankt sind, fühlen sich u. U. in keiner Weise beeinträchtigt, leiden an keiner Deformierung und können ein ganz normales Leben führen.

Möchten Sie mehr über diese Krankheit wissen?

Kommen Sie zu den 108 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. Informieren Sie sich über Ihre Krankheit bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Ist völlig kostenlos und vertraulich.