/static/themes-v3/default/images/default/home/bg-generic.jpg?1516194360

Patienten Kardiopathie

5 antworten

18 gelesen

Thema der Diskussion

Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo,

nach einem Schlaganfall kommt es häufig zu Sprechstörungen. Bei Aphasien kann sowohl die Mitteilungsfähigkeit als auch das Verstehen selbst gestört sein.

Generell unterscheidet man vier Hauptformen der Aphasie:

Globale Aphasie

Bei der globalen Aphasie sind sowohl Sprachverständnis als auch Wortbildung gestört. Die Sprache fließt nicht, Lesen und Schreiben sind stark beeinträchtigt. Beim Patienten kommt es zu Sprachautomatismen.

Broca-Aphasie

Aussprache und Wortbildung fallen schwer, das Sprachverständnis ist dagegen weitestgehend unbeeinträchtigt. Sätze ähneln teils einem Telegrammstil und der Sprachfluss ist langsamer als üblich.

Wernicke-Aphasie

Bei der Wernicke-Aphasie ist das Sprachverständnis gestört. Einige Patienten reden sehr viel, wobei Wörter häufig lautlich verändert sind.

Amnestische Aphasie

Von der Aphasie betroffen ist hier v. a. die Wortfindung. Das Sprachverständnis dagegen scheint intakt.

Wie verhält man sich als Angehöriger eines von Sprechstörungen betroffenen Schlaganfallpatienten?

1. Mit dem Patienten Blickkontakt suchen

2. Ihn nicht unterbrechen

3. Sätze nicht für ihn zu Ende bringen

4. Sich mit Gestik, Mimik, Zeichnen... behelfen

5. In kurzen Sätzen sprechen

6. Nicht zu schnell reden

7. Pausen machen

8. Ruhig sprechen

9. Eine ruhige Umgebung schaffen

Seid ihr bzw. ist einer eurer Angehörigen von einer Sprechstörung betroffen?

Falls ja, wie wirkt sich diese Sprechstörung bei ihm/ihr aus? Wie wird sie behandelt?

Habt ihr andere Tipps, Erfahrungen, die für andere Mitglieder hilfreich sein könnten?

Zögert nicht, euch zu dem Thema auszutauschen!

Mehr Informationen findet ihr hier:

Schlaganfall: Logopädie ist bei Sprechstörungen oft erfolgreich

 

Beginn der Diskussion - 12.01.18

9 Tipps für Angehörige von Schlaganfallpatienten mit Sprechstörungen
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Nach meinem Schlaganfall 2016 habe ich heute immer noch Gleichgewichtsstörungen. Ich habe das Gefühl das es mich immer noch nach rechts zieht. Auch die Kraft in der rechten Hand ist noch nicht so da. Deswegen laufe ich noch am Rollator und Stock um meine Sicherheit zu haben. Nach dem Schlaganfall ist die Sehkraft auch schlechter sogar viel schlechter geworden. Die Kraft ist bis zum Mittag verbraucht. Bei mir war die komplette rechte Seite in Mitleidenschaft gewesen.

9 Tipps für Angehörige von Schlaganfallpatienten mit Sprechstörungen
Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Und wie sieht es bei dir mit der Sprache aus? Ist die auch betroffen, @Pseudo kaschiert‍ ?

9 Tipps für Angehörige von Schlaganfallpatienten mit Sprechstörungen
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Nein mit der Sprache war am Anfang nur sehr wenig, was sich aber schon bei der Reha gebessert hat. Heute habe ich mit der Sprache absolut kein Problem.

9 Tipps für Angehörige von Schlaganfallpatienten mit Sprechstörungen
Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

War sicher eine riesen Arbeit, oder?

9 Tipps für Angehörige von Schlaganfallpatienten mit Sprechstörungen
Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer möchte sich zu dem Thema austauschen?

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 108 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Ist völlig kostenlos und anonym.