Info Hepatitis C

Hepatitis C ist eine ansteckende Erkrankung, die durch das Hepatitis-C-Virus (HCV) ausgelöst wird. Beim Hepatitis-C-Virus (HCV) handelt es sich um ein sehr widerstandsfähiges Virus, das dafür sorgen kann, dass sich eine Hepatitis-C-Erkrankung zu einer Zirrhose und sogar zu einer Krebserkrankung entwickelt, so die nötigen Maßnahmen nicht getroffen werden.
/static/themes-v3/default/images/default/info/maladie/intro.jpg?1516194360

HEPATITIS C: DEFINITION

Das Wort Hepatitis bedeutet im Übrigen „Entzündung der Leber“.
Hepatitis C wird vom Hepatitis-C-Virus (HCV) ausgelöst, das v. a. durch Blut übertragen wird. Entdeckt wurde dieses sehr widerstandsfähige Virus im Jahr 1989. An der Luft kann es bis zu zwei Tage überleben. Eine Hepatitis-C-Erkrankung schreitet nur langsam fort. In der Mehrzahl der Fälle können sowohl ein chronischer Verlauf als auch der Tod vermieden werden.

Der Verlauf von Hepatitis C ist also in den meisten Fällen gutartig. Der Patient ist während mehrerer Wochen nach der Ansteckung mit dem Virus an Hepatitis C erkrankt. Man spricht in diesem Fall von einer akuten Hepatitis, die sich im Laufe der Zeit jedoch zu einer chronischen Hepatitis entwickeln kann.
Schwere Formen von Hepatitis C können sich zu Zirrhose und Leberkrebs entwickeln. Mit den neueren Medikamenten jedoch ist in 95 % der Erkrankungen mit Hepatitis C eine Heilung möglich.

Wer ist von Hepatitis C betroffen?

In Deutschland leben etwa 300 000 Menschen mit einer chronischen Hepatitis C. Im Jahr 2015 wurden die meisten Fälle an Hepatitis C pro 100 000 Einwohner in Berlin, Schleswig-Holstein, Bayern, Baden-Württemberg und Hessen diagnostiziert.

Stark betroffen von Hepatitis C sind Gefängnisinsassen. In Frankreich liegt die Zahl der mit Hepatitis C infizierten Häftlinge bei ganzen 25 %. Eine weitere Risikogruppe stellen Personen dar, die intravenös Drogen konsumieren. Auf diesen Übertragungsweg entfallen laut Robert-Koch-Institut 81 % der Erkrankungen bei Männern und 62 % der Erkrankungen bei Frauen. Häufig kommt es außerdem gleichzeitig zu einer Infektion mit dem HIV-Virus (HIV-HCV-Koinfektion).

Gegen Hepatitis A und Hepatitis B gibt es Impfungen. Eine Hepatitis-C-Impfung existiert jedoch noch nicht, auch wenn Forscher an einer solchen Impfung arbeiten, um Hepatitis C auszurotten.

Menschen, die an Hepatitis C erkrankt sind, stehen – je nach Krankheitsstadium - verschiedene Therapien zur Verfügung. Hepatitis C ist eine schleichende Erkrankung, die möglichst frühzeitig diagnostiziert werden muss, so dass es zu einer schnellen Genesung kommen kann und die Therapie wirksam ist.

ICH HABE HEPATITIS C

Zu Hepatitis C können sowohl bei Patienten selbst, als auch bei Verwandten, Freunden, Bekannten und Kollegen Fragen aufkommen. Seine Medikamente einzunehmen, kann manchmal schwer sein, da man nicht unbedingt unter Symptomen leidet.

Um sich gegenseitig zu unterstützen und zu informieren, kann es sinnvoll sein, sich mit anderen Personen auszutauschen, die ebenfalls an Hepatitis C erkrankt sind. Häufig stellen sich andere Betroffene ähnliche Fragen zu neuen Medikamenten, Therapiemöglichkeiten, Auswirkungen von Hepatitis C auf das Familienleben und den Beruf.

Für mehr Informationen:
https://www.internisten-im-netz.de/de_was-ist-hepatitis-c_437.html
http://www.leberhilfe.org/hepatitis-c.html
http://www.aids-nrw.de/upload/pdf/HEP/20160725_rki_epidemiologisches_bulletin_nr_29_16.pdf

Hepatitis C Im Forum

Forum
30.03.17 09:14

einem Mitglied hat an der Diskussion teilgenommen Fällt die 1 000-Dollar-Pille?

Seine/ihre Antwort anschauen
Forum
21.01.17 16:29

einem Mitglied hat an der Diskussion teilgenommen Hepatitis C: 50 Fragen und Antworten

Seine/ihre Antwort anschauen
Forum Hepatitis C anschauen

Befragungen Hepatitis C

  • Ich teile meine Erfahrung
  • Ich tausche mich mit anderen Patienten aus
  • Ich bekomme Informationen

Community Hepatitis C

  • 25 Mitglieder

  • 25 Mitglieder

Zu den 104 000 Patienten dazukommen

Mitglieder auf der Plattform

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.