DT1 im Alter von 28 Jahren diagnostiziert

https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-1.jpg

Patienten Diabetes Typ 1

4 antworten

14 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Bin gerade ganz verwundert. Eine Bekannte hat mir erklärt, dass bei ihr jetzt Diabetes Typ 1 festgestellt wurde. Sie ist schon 28, die Ärzte gehen davon aus, dass sie das schon einige Jahre hat.

Ich war bisher auch der Meinung, dass DT1 schon im Kindes- oder Jugendalter ausbricht.

Passiert das häufiger, dass die Krankheit erst so spät diagnostiziert wird?

Gibt es da keine Früherkennungsmaßnahmen?

In all den Jahren kann es doch sicher schon zu Folgeschäden kommen...

Wie war das bei euch? Wann war klar, dass ihr (oder euer Angehöriger) DT1 habt?

Wie kam es dazu, dass bei euch Tests durchgeführt wurden?

Gruß

Verena

Beginn der Diskussion - 18.09.17

DT1 im Alter von 28 Jahren diagnostiziert


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer kann mich "aufklären"?

DT1 im Alter von 28 Jahren diagnostiziert


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallihallo!

So weit ich informirt bin kann es in jedem Alter dazu kommen. Es ist nur häufiger im Kindes und Jugendalter.

Gruß vom

Jonas

DT1 im Alter von 28 Jahren diagnostiziert


Gepostet am

Diabetes Typ1 kann ich jedem Alter ausbrechen. Leider wird der Typ1 immer noch als jugendlicher Diabetes und Typ2 als Altersdiabetes bezeichnet, was aber im Endeffekt nicht stimmt. Selbst mit über 50 kann man noch Typ1 bekommen, was aber von Ärzten dann durchaus erst mal als typ2 behandelt wird, da die auch meistens davon ausgehen, das es in dem Alter Typ2 wäre. Typ2 kann man auch schon als Kind bekommen. Deshalb sollten diese Bezeichnungen endlich mal so langsam verschwinden. Sie sind einfach irreführend.

Durch eine ordentliche Diagnostik kann zweifelsfrei festgestellt welcher Diabetestyp oder -typen vorliegt. Aus Kostengründen wird das leider oft genug nicht gemacht. 

DT1 im Alter von 28 Jahren diagnostiziert


Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für eure Antworten.

Bin aufgrund der Bezeichnung "Altersdiabetes" früher sogar davon ausgegangen, dass man mit dem Alter einfach Zucker hat und das gar nicht verhindern kann. In meiner Familie hatten ja auch einige Frauen so ab 65 Zucker. Dass ich da gegensteuern kann, weiß ich erst, seit ich mich näher mit dem Thema beschäftige, weil meine Werte vor ein paar Jahren schon recht oben waren...

Über Typ-1-Diabetes weiß ich zugegebenermaßen noch immer viel weniger. War bisher tatsächlich der Meinung, dass Typ-1-Diabetes in der Regel schon im Kindesalter auftritt.

Man sieht: Aufklärung ist dringend nötig!

Meistkommentierte Diskussionen