COPD: Ursachen und Risikofaktoren

Eine der Hauptursachen für die Entstehung einer COPD (chronisch obstruktiven Lungenerkrankung) ist Tabakrauch. Auch eine familiäre Vorbelastung sowie die Umwelt können eine Rolle spielen.
/static/themes-v3/default/images/default/info/maladie/intro.jpg?1516194360

Die Hauptursache für COPD ist Tabakkonsum. COPD wird hauptsächlich durch Zigarettenrauch und aggressive Substanzen verursacht, die am Arbeitsplatz vorhanden sein können.

Daneben können auch genetische Faktoren die Entstehung einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung beeinflussen. Eine COPD ist immer das Ergebnis von beidem: Umweltfaktoren und einer familiären Vorbelastung.

Eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung wird damit hauptsächlich von folgenden Faktoren verursacht:
-    Tabakkonsum (80 % der Fälle; Tabakkonsum beeinflusst die Entstehung, den Verlauf und die Sterberate ganz direkt)
-    Belastungen mit toxischen Giften, Zement, Lösungsmitteln oder Staub von Kieselerde am Arbeitsplatz
-    Infekte, wie z. B. bronchopulmonale Infektionen in der frühen Kindheit
-    Genetische Faktoren, die noch näher bestimmt werden müssen