«
»

Top

Spondyloarthritis und deren Auswirkungen auf die Sexualität, welche Lösungen gibt es?

Veröffentlicht am 27.11.2023 • Aktualisiert am 29.11.2023 • Von Claudia Lima

Spondyloarthritis oder Spondyloarthritiden (SpA), sind eine Gruppe chronisch-entzündlicher Erkrankungen, die hauptsächlich die Wirbelsäule und das Becken betreffen und das tägliche Leben der Betroffenen erheblich beeinträchtigen können. Neben körperlichen Symptomen wie Schmerzen und Steifheit können diese Erkrankungen auch intimere Aspekte des Lebens, insbesondere die Sexualität, beeinflussen. 

Wie interagieren Spondyloarthritiden mit dem Sexualleben? Welche Lösungen gibt es, um die Herausforderungen zu bewältigen und eine gute Lebensqualität zu erhalten?

Finden Sie die Antworten in diesem Artikel!

Spondyloarthritis und deren Auswirkungen auf die Sexualität, welche Lösungen gibt es?

Was sind Spondyloarthritis oder Spondyloarthritiden (SpA)? 

Spondyloarthritiden (SpA) gehören zu den chronisch-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen, die auch als Rheuma- und Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) bezeichnet werden und mechanisch (Arthrose) oder entzündlich (Arthritis) bedingt sind.

Spondyloarthritiden (SpA) sind Arthritiden, die durch immunologische Störungen verursacht werden. Zu ihnen gehören Erkrankungen wie Spondylitis ankylosans, Psoriasis-Arthritis, reaktive Arthritis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, palmoplantare Pustulose und das SAPHO-Syndrom.

Menschen mit Spondylarthritis können im Laufe ihres Lebens abwechselnd an einer dieser Formen leiden.

Diese Erkrankungen sind häufig mit Gelenkschmerzen, chronischer Müdigkeit und Steifheit verbunden. Ein weniger diskutierter, aber ebenso entscheidender Aspekt des täglichen Lebens von Menschen mit Spondyloarthritis ist jedoch die Auswirkung auf die Sexualität.

Im Allgemeinen ist die Prävalenz von Störungen der Sexualität bei Menschen mit chronischen Erkrankungen sowohl häufiger als auch mit schwerwiegenderen Folgen für die Gefühle, Beziehungen und die Lebensqualität.

Welche Auswirkungen hat Spondyloarthritis (SpA) auf die Sexualität?

Auswirkungen aufgrund von Gelenkschmerzen und Steifheit

Spondyloarthriten sind durch eine Entzündung der Gelenke gekennzeichnet, insbesondere im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens. Diese Entzündung verursacht Schmerzen und Steifheit, die dazu führen können, dass gewisse sexuelle Stellungen unangenehm oder sogar schmerzhaft sind. Dies kann zu einem verminderten Interesse an sexueller Aktivität und zu einer Verschlechterung der sexuellen Lebensqualität führen.

Die mit Müdigkeit und Erschöpfung verbundenen Auswirkungen

Eines der Hauptsymptome ist chronische Müdigkeit. Diese Müdigkeit kann nicht nur das sexuelle Verlangen verringern, sondern auch zu einer verminderten Ausdauer bei der sexuellen Aktivität führen.

Bei betroffenen Paaren sollte eine offene Kommunikation stattfinden, um Lösungen zu finden, die den Bedürfnissen beider Partner gerecht werden.

Auswirkungen durch die Nebenwirkungen von Medikamenten

Einige Medikamente, die zur Behandlung eingesetzt werden, können Nebenwirkungen haben, wie z. B. vaginale Trockenheit bei Frauen, vermindertes sexuelles Verlangen, Erektionsprobleme oder Orgasmusstörungen. Sie sollten sich nicht scheuen, Ihr medizinisches Fachpersonal zu befragen, um Lösungen zu finden, die auf die jeweilige Situation zugeschnitten sind. 

Psychologische Auswirkungen 

Eine chronische Krankheit ist ein belastendes Ereignis, das eine Person sowohl auf biologischer als auch auf psychologischer Ebene beeinträchtigt und oft als Erschütterung erlebt wird.

So kann das Leben mit einer chronischen Erkrankung Stress, Angstzustände und manchmal auch Depressionen hervorrufen. Diese psychologischen Faktoren können sich negativ auf die Libido und die sexuelle Zufriedenheit auswirken.

Welche Ratschläge sollte man befolgen, um trotz Spondylarthritis ein erfülltes Sexualleben zu haben?

Bei Menschen mit Spondyloarthritis und anderen chronischen Erkrankungen kann das Gefühls- und Sexualleben durch physische, psychologische und beziehungsbezogene Faktoren beeinträchtigt werden, auf die man Einfluss nehmen kann.

Hier sind einige Tipps, wie Sie ein erfülltes Liebes- und Sexualleben aufrechterhalten können:

1. Ein gutes Körpergefühl bewahren

Die manchmal sichtbaren Auswirkungen der Erkrankung führen vielleicht zu einem negativen Selbstbild. Es kann dann schwierig sein, sich begehrenswert zu fühlen und sich dem anderen zu zeigen. Es ist wichtig, darüber zu sprechen und praktische Lösungen zu finden.

Man sollte eine positive Perspektive einnehmen, die Sichtweise auf den eigenen Körper ändern und den Schwerpunkt auf das legen, was er kann, und nicht auf seine Einschränkungen. Man kann Selbstmitgefühl üben, nett zu sich selbst sein, sich nicht mit anderen vergleichen, jeder Mensch hat einen anderen Werdegang. Und warum nicht Entspannungstechniken wie die Achtsamkeitsmeditation praktizieren. Es gibt viele Strategien zu erforschen, man muss diejenige(n) finden, die für einen selbst am besten funktioniert(en).

2. Mit seinem Partner offen kommunizieren 

Spondyloarthritis (SpA) stellt manchmal eine Belastung für die Partnerschaft dar und kann zu Unbehagen führen. Der Partner kann befürchten, dem Erkrankten beim Geschlechtsverkehr weh zu tun, und ihn sogar mit dem Thema belästigen.

Kommunikation ist oft der Schlüssel zur Lösung schwieriger Situationen. Wenn man über sich selbst und seine Gefühle in Bezug auf die Krankheit, die Behandlung und die Sexualität spricht, können Hemmungen abgebaut werden. Es ist wichtig, über Grenzen zu sprechen, neue Wege zu erkunden, um Intimität zu teilen, und nach Kompromissen zu suchen, die das Wohlbefinden beider Partner fördern.

3. Medizinische und psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen

Medizinische Fachkräfte haben ein offenes Ohr, wenn es darum geht, Fragen zur Sexualität zu besprechen. Ärzte können helfen, die Stimmung und den Tonus zu verbessern sowie Schmerzen zu lindern. Gegebenenfalls können sie auch die Behandlung anpassen.

Menschen mit Spondyloarthritis können auch die Unterstützung eines Psychologen, Sexualwissenschaftlers, Urologen usw. in Anspruch nehmen, um diese Aspekte ihres Lebens zu bewältigen.

Die Auswirkungen chronischer Erkrankungen auf die Sexualität und im weiteren Sinne auf die Paarbeziehung der Betroffenen werden immer noch zu oft unterschätzt und unzureichend behandelt.

4. Sich an Selbsthilfegruppen wenden  

Es gibt viele Patientenorganisationen und Online-Selbsthilfegruppen, die Ratschläge und praktische Lösungen anbieten oder einfach nur Erfahrungsberichte und -austausch ermöglichen. Sie sollten nicht zögern, sich an diese Gruppen zu wenden, und sich nicht isolieren.


Spondyloarthriten stellt also Herausforderungen für das Sexualleben dar, die jedoch kein unüberwindbares Hindernis sein müssen. Mit gegenseitigem Verständnis, offener Kommunikation und der Einbeziehung von Gesundheitsfachkräften können Paare Wege finden, um ein befriedigendes Sexualleben aufrechtzuerhalten.

Das Gefühls- und Sexualleben ist eine Quelle des Gleichgewichts und des Wohlbefindens. Mit kontinuierlicher Sexualaufklärung, emotionaler Unterstützung und Bewältigungsstrategien sollten Menschen mit Spondyloarthritis in der Lage sein, ein erfülltes Intimleben zu führen.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?  

Klicken Sie auf Ich mag oder teilen Sie Ihre Gedanken und Fragen mit der Gemeinschaft in den untenstehenden Kommentaren!

Alles Gute!


2
avatar Claudia Lima

Autor: Claudia Lima, Gesundheitsredakteurin

Claudia ist Content Creator bei Carenity und hat sich auf das Schreiben von Gesundheitsartikeln spezialisiert.

Claudia hat einen Master in Entrepreneurship und einen Executive MBA in Business Management und... >> Mehr erfahren

Kommentare

Sie werden auch mögen

Rheuma kommt selten allein - Begleiterkrankungen bei Rheumatoider Arthritis

Rheumatoide Arthritis

Rheuma kommt selten allein - Begleiterkrankungen bei Rheumatoider Arthritis

Den Artikel lesen
Etanercept (Enbrel®, Erelzi®, Brenzys®, Benepali®, Nepexto®): Alles, was Sie über diese Behandlung wissen müssen!

Juvenile idiopathische Arthritis
Psoriasis-Arthritis
Rheumatoide Arthritis
Spondylitis ankylosans

Etanercept (Enbrel®, Erelzi®, Brenzys®, Benepali®, Nepexto®): Alles, was Sie über diese Behandlung wissen müssen!

Den Artikel lesen
 Welche Auswirkungen hat Spondylitis ankylosans auf die Beziehungen zu den Mitmenschen?

Spondylitis ankylosans

Welche Auswirkungen hat Spondylitis ankylosans auf die Beziehungen zu den Mitmenschen?

Den Artikel lesen
 Psoriasis und Psoriasis-Arthritis: Wie hängen diese beiden Erkrankungen zusammen?

Psoriasis-Arthritis

Psoriasis und Psoriasis-Arthritis: Wie hängen diese beiden Erkrankungen zusammen?

Den Artikel lesen

Meistkommentierte Diskussionen

Infoblätter Krankheiten