https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/arthrose.jpg

Patienten Arthrose

14 antworten

66 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Heute mal ein paar Tipps zum Thema Arthrose und Ernährung:

1. Auch wenn man nicht sagen kann, dass bestimmte Nahrungsmittel für eine Arthrose verantwortlich sind, beeinflussen sie doch die Erkrankung.

2. So spielt eine Rolle, wie viel man isst und wie sich die einzelnen Mahlzeiten zusammensetzen.

3. Ist man übergewichtig, müssen die Gelenke ein größeres Gewicht tragen. Bei Arthrose muss die Ernährung daher kalorienreduziert sein.

4. Empfohlen wird ferner eine fleischarme, basische Ernährung, die reich an Antioxidantien ist.

5. Viel Antioxidantien befinden sich z. B. in fettem Fisch. Essen Sie daher zweimal die Woche Lachs, Hering oder Makrele. Weitere Lebensmittel, die viel Antioxidantien enthalten, sind beispielsweise Bananen, Mais, Trockenbohnen, Äpfel und Tomaten.

6. Essen Sie viel Obst und Gemüse, darunter regelmäßig Zitrusfrüchte.

7. Greifen Sie auf Vollkornprodukte zurück.

8. Verwenden Sie beim Kochen pflanzliche Öle (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl, Distelöl...).

9. Vermeiden Sie Koffein, Alkohol und Tabak und konsumieren Sie nur wenig Zucker.

10. Sulforaphan verhindert das Fortschreiten der Arthrose. Enthalten ist es z. B. in Brokkoli und Brokkolisprossen.

11. Gegen die Zerstörung des Knorpels soll außerdem Granatapfelsaft helfen.

12. Auch Allicin hat einen schützenden Effekt auf die Gelenke. Essen Sie daher regelmäßig Knoblauch.

13. Während einige Quellen herausstellen, wie wichtig es sei genügend fettarme Milchprodukte zu essen und so die Knochen mit Kalzium zu versorgen, verzichtet die ganzheitliche Arthrosetherapie - mit der Ausnahme von Butter und Ghee - ganz auf Milchprodukte.

14. Sollten Sie Milchprodukte nicht vertragen, probieren Sie es mit Rohmilchprodukten von Schafe oder Ziege.

15. Bisweilen wird zu einer acht- bis zwölfwöchigen Eiweißabbaudiät geraten. Dabei werden 8 - 12 Wochen lang überhaupt kein Fleisch, Fisch, keine Eier und keine Milchprodukte gegessen, um in den Gelenken abgelagertes Eiweiß abzubauen.

Mehr Informationen:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/arthrose/ernaehrung/

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/arthrose.html

Wie sind eure Erfahrungen mit Arthrose und Ernährung? Wie ernährt ihr euch? Was tut euch gut, was weniger?

Zögert nicht, euch unterhalb dieses Posts zum Thema Arthrose und Ernährung auszutauschen!

LG

Andrea

PS: Die obigen Tipps ersetzen natürlich keine Beratung durch einen Arzt.

Beginn der Diskussion - 08.02.17

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo Verena

vielleicht interessiert dich auch das Thema Arthrose und Ernährung.

LG

Andrea

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Infos zu gesundem Obst und Gemüse findet ihr beispielsweise hier:

https://member.carenity.dehttps://www.carenity.de/forum/andere-diskussionen/hilfe-infos/gesundes-obst-gemuse-1205

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Ich achte allein schon wegen meinem Prädiabetes auf die Ernährung und esse weitgehend - wenn auch nicht nur - vegetarisch. Bei mir kommt also sehr viel Gemüse auf den Tisch bzw. in den Teller.

Zu Brokkoli muss ich mich mehr oder weniger zwingen, esse ihn aber einmal pro Woche. Er soll ja auch antioxidative Wirkung haben.

Ich gebe allerdings zu, dass ich Milchprodukte ganz gerne esse.

Wirken die sich denn nun negativ auf die Arthrose aus oder nicht?

Wer weiß mehr dazu oder hat persönliche Erfahrungswerte?

Gruß

Verena

Arthrose und Ernährung

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Hallo, also ich esse jeden Tag 2 Joghurt und merke eigentlich nichts. 

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Auch ganz gewöhnlichen Kuhmilchjoghurt, nehme ich an?

Ich greife ab und zu auf Soja oder Schaf zurück, aber meist ist es bei mir auch Kuhmilch.

Arthrose und Ernährung

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Ja, bei mir auch. Mit Soja habe ich Probleme wegen meiner Schilddrüsentabletten. 

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo Manuela56

echt? Kannst du etwas mehr dazu sagen bitte? Ich nehme nämlich auch Schilddrüsentabletten...

Was für Tabletten nimmst du und zu was für Problemen kommt es?

Gruß

Verena

Arthrose und Ernährung


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wen interessiert das Thema noch?

Arthrose und Ernährung

• Botschafter-Mitglied
Gepostet am

Hallo Verena, hatte nach dem Genuss von Soja Magenbeschwerden, Übelkeit, Aufstoßen. Ich lese ja generell keine Medikamenten-Beiblätter durch. Weil ich das nicht verstehe. Habe das aber in einem Schilddrüsen-Forum gelesen.

Meistkommentierte Diskussionen