«
»

Top

Gesunde Ernährung und Nahrung als Medizin

Veröffentlicht am 14.01.2019 • Aktualisiert am 04.12.2020 • Von Louise Bollecker

Viele Mitglieder haben auf Carenity ihre Tipps und Erfahrungen geteilt, um Ernährung zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Heilung zu machen. Glutenfreie Ernährung, Diäten, Low-Carb, Super Foods… schaut Euch in den verschiedenen Diskussionen um und teilt Eure eigenen Erfahrungen!

Gesunde Ernährung und Nahrung als Medizin

Das macht eine gesunde Ernährung aus

Abwechslung ins Essen bringen, nicht zu viel Tierisches zu sich nehmen, … In diesem Artikel werden die wichtigsten Tipps für eine gesunde und ausgeglichene Ernährung geteilt. Was sind eure Ernährungstipps?

>> Das Thema ansehen <<

Nahrung als Medizin

Kohlenhydratreiche vs. fett- und eiweißreiche Ernährung

Sollte man seine täglichen Kalorien mehrheitlich aus Kohlenhydraten oder aus tierischen Eiweißen und Fetten erhalten (zum Beisoiel Paleo Diät)? Eine Studie von 2018 beschäftigt sich mit dem Thema und viele Mitglieder haben ihre eigenen Erfahrungen dazu geteilt. Schaut in der Diskussion vorbei und steigt in das Gespräch ein!

>> Zum Artikel <<

Kann man zu viele Vitamine zu sich nehmen?

Ein Vitaminmangel ist gefährlich, eine Überdosierung aber auch. Was bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten ist und wie man seinen Vitaminbedarf auf natürliche Weise deckt, damit beschäftigt sich diese Diskussion.

>> Den Artikel lesen <<

Ernährung chronische Krankheiten

Ernährungstipps für Menschen mit NASH

Bei NASH sollte man

- komplexe Kohlenhydrate bevorzugen:
Eine kohlenhydratmoderate Ernährung mit Bevorzugung komplexer Kohlenhydrate (Vollkorngetreideprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Nüsse) wirkt sich positiv auf die Insulinresistenz und erhöhte Leberwerte aus.
Einfache Kohlenhydrate wie Trauben- und Fruchtzucker, die reichlich in Softdrinks, Fruchtsäften und Süßigkeiten enthalten sind, sollten gemieden oder nur gelegentlich und in kleinen Mengen verzehrt werden.

- eine fettarme Ernährung wählen:
Da eine hohe Fettzufuhr in der Regel mit einem hohen Verzehr an gesättigten Fettsäuren verbunden ist, sollte die Zufuhr auf ca. 30% der Energiezufuhr gesenkt werden. Gesättigte Fettsäuren wirken sich negativ auf eine Insulinresistenz und auf die Entstehung einer NAFLD aus.
Gesättigte Fettsäuren sind vorwiegend in tierischen Produkten enthalten, wie Butter, Schmalz, Sahne, Wurst, Käse, fettes Fleisch aber auch Kokosöl und Kokosfett. Verwenden Sie besser fettarme Milch- und Fleischprodukte und bevorzugen Sie pflanzliche Fette wie Raps- oder Olivenöl, Margarine, Nüsse, Avocado und Oliven.

Alternative Medizin gegen Brustkrebs

Cathy hat sich alternativen Therapiemethoden zugewandt, um ihren Brustkrebs zu bekämpfen. Die Ernährung nimmt dabei einen wichtigen Platz bei Ihrem Kampf gegen die Krankheit ein. Stellt Eure Fragen, kommentiert und ergänzt das Interview mit euren eigenen Erfahrungen und Meinungen!

>> Die Patientengeschichte lesen <<

Ernährungstipps für Menschen mit Diabetes

Was sollte man mit Diabetes essen bzw. trinken? In einem Interview mit einer Ernährungsberaterin und Diätassistentin gehen wir auf das Thema ein und diskutieren mit der Diabetes-Community.

>> Die Diskussion ansehen <<

Die Deutschen ernähren sich zu salzig

Bei einer zu salzhaltigen Ernährung drohen ein steigender Blutdruck und ein wachsendes Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Doch oft ist Salz versteckt… beispielsweise in Wurstwaren, TK-Pizza, Fertiggerichten, Matjes, geräuchertem Fisch, manchen Backwaren (z. B. Toast) und Würzmischungen.

>> Den Artikel lesen <<

Ernährung bei chronischen Krankheiten

Zucker und alternative Süßungsmittel

Zucker sollten Diabetiker, aber auch alle anderen, nur in Maßen zu sich nehmen. Welche Zuckerarten und welche Alternativen zum Zucker gibt es? Wie haltet ihr es mit Zucker bzw. alternativen Süßungsmitteln? Verwendet ihr Zuckeraustauschstoffe, backt ihr mit Stevia, süßt ihr mit Dicksäften?

>> Die Diskussion ansehen <<

 

Unser Forum speziell für Ernährung

Wusstet ihr, dass eines unserer Diskussionsgruppen genau diesem Thema gewidmet ist? Nährstoffmangel, Nahrungsmittelallergien, glutenfreie Diäten ... Zögert nicht, neue Themen/Diskussionen in die Gruppe zu posten und das Forum zu bereichern!

>> Der Gruppe beitreten <<

 

****

Was haltet ihr von den Artikel? Was funktioniert bei euch, was kommt bei euch täglich auf den Tisch?

Teilt EURE Ernährungstipps!

Carenity

avatar Louise Bollecker

Autor: Louise Bollecker, Community Manager Frankreich

Louise ist Community Managerin von Carenity in Frankreich und Chefredakteurin des Gesundheitsmagazins. Sie bietet allen Mitgliedern Artikel, Videos und Erfahrungsberichte. Ihr Ziel ist es, die Stimme der Patienten zu... >> Mehr erfahren

39 Kommentare

Ozeana
am 17.01.19

Das Thema finde ich wirklich spannend, die Beiträge sind sehr informativ! Ich bin kürzlich über die scheinbar sehr erstaunlichen und positiven Effekte des Fastens gestoßen. Mich würden eure Meinungen und Erfahrungen dazu interessieren.

Ganz liebe Grüße,

Ozeana

Lily-R
am 17.01.19

Danke für die nette Antwort Karin66. Ich versuche auf meinen Körper zu hören, aber manchmal ist das gar nicht so einfach bei so vielen Baustellen. Ich habe angefangen aufzuschreiben, was ich esse, vielleicht werde ich daraus wirklich schlauer. Von dem Buch habe ich auch schon mal gehört, aber nicht gelesen.

Einen schönen Abend und Grüße.

Freddy
am 17.01.19

Bestimmte Nahrungsmittel sind nicht überall erhältlich, vieles nur in Öko-Läden bzw. Reformhäusern. Auch ist der Preis nicht zu unterschätzen .

Karin66
am 18.01.19

@Ozeana‍ 

Gefastet habe ich bisher leider noch nie, ich habe aber auch schon von den positiven Wirkungen gehört. Wenn man das zum ersten Mal machen will, sollte man das aber unter ärztlicher Aufsicht tun, denn das ist sicherer.

Auch Intervallfasten soll ja sehr gut sein und auch dazu beitragen, dass man sogar abnehmen kann.

@Freddy‍ 

Das ist leider wahr - auf dem Land ist es teilweise sogar noch schwieriger an gewisse Dinge zu kommen, leider. In der Stadt hat man da durch die vielen Geschäfte eher Chancen, das zu erhalten, was man möchte. Und ganz spezielle Wünsche sind eben leider auch sehr teuer...

Wollmaus
am 03.02.19

Das Thema ist mehr als interessant,mir hat es ja sehr geholfen,als ich vor über 2 Jahren meine Ernährung auf Low Carb umgestellt habe! Mir ging es hauptsächlich darum abzunehmen,ein toller Nebeneffekt war,das mein Blutdruck runter ging,der ist seit dem auf Normalwert! Doppelkinn eca ist weg und ich 20 kg leichter,seit dem halte ich das Gewicht,aber das meine Schmerzen davon weniger werden kann ich nicht behaupten,trotzdem behalte ich die Ernährung bei,weil ich hab keine großen Alternativen. Das Schwierigste ist für mich,Abends....selbst wenn nur Obst da ist,bin ich in der Versuchung! 

Ich schaue immer noch nach anderen Möglichkeiten,vielleicht kann man ja noch bei bisschen was ändern,aber ich möchte nicht auf alles verzichten,alleine schon von meinen Unverträglichkeiten.

Sie werden auch mögen

So bedenklich sind Zusatzstoffe in Lebensmitteln

So bedenklich sind Zusatzstoffe in Lebensmitteln

Den Artikel lesen
Wozu ist Omega 3 gut?

Wozu ist Omega 3 gut?

Den Artikel lesen
Schaden zu viele Vitamine dem Menschen?

Schaden zu viele Vitamine dem Menschen?

Den Artikel lesen
Impfungen gegen COVID-19: Informationen und Meinungen der chronisch Erkrankten

Impfungen gegen COVID-19: Informationen und Meinungen der chronisch Erkrankten

Den Artikel lesen