flag de
flag fr flag en flag es flag it flag us
https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-2.jpg

Patienten Diabetes Typ 2

1 antwort

20 gelesen

Thema der Diskussion

1
anonymous avatar Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Typ-2-Diabetes "ökologisch" behandeln und vorbeugen

Eine Studie hat gezeigt, dass eine mit chinesischen Heilpflanzen angereicherte, ballaststoffreiche Kost bei Typ-2-Diabetikern den HbA1c-Wert innerhalb weniger Wochen senken kann.

Die ballaststoffreiche Kost begünstige v. a. die Vermehrung von Darmbakterien, welche den Stoffwechsel der Typ-2-Diabetiker über eine erhöhte Bildung von kurzkettigen Fettsäuren positiv beeinflussen. So führe eine faserreiche Ernährung dazu, dass die Darmflora nicht verarme und den Stoffwechsel ankurble. Laut Wissenschaftlern der Universität in Shanghai führe eine Ernährung mit einem hohen Anteil an Fetten und raffinierten Zucker dagegen zu einer Abnahme der Darmbakterien und somit zu Stoffwechselproblemen.

In der Studie des Teams um Zhao von der Jiao Tong Universität in Shanghai wurden 14 Patienten darum gebeten, sich drei Monate lang nach den Empfehlungen der chinesischen Diabetesgesellschaft zu ernähren. Eine Kontrollgruppe aus 16 anderen Personen ernährte sich dagegen wie bisher.

Die Teilnehmer der ersten Gruppe bekamen Dosen mit einem Fertigbrei aus Hafer, Mais, roten und weißen Bohnen, Yamswurzeln, Erdnüssen und Lotussamen. Dabei gab es verschiedene Breivarianten, die in einem bestimmten Verhältnis zum Kochen benutzt werden sollten und die verschiedene weitere Zutaten enthielten.

Bereits nach nur wenigen Tagen schaffte es diese Diät, den Blutzucker zu senken. Der HbA1c-Wert ging im Verlauf der gesamten Studie zurück, woraufhin die Wissenschaftler eine genaue Untersuchung der Darmflora vornahmen. Die Stuhlproben der Teilnehmer zeigten, dass unter der Diät die Konzentration von Genen für die bakterielle Fermentierung von Kohlehydraten zunahm.

Diese Gene wiederum konnten einer Gruppe von 15 Bakterien zugeordnet werden, welche in der Lage sind, kurzkettige Fettsäuren herzustellen, die sich auf den Stoffwechsel günstig auswirken, worin die Wissenschaftler in Shanghai eine Möglichkeit sehen, Typ-2-Diabetes "ökologisch" zu behandeln und vorzubeugen.

Für mehr Infos:

Typ-2-Diabetes: Chinesische Diät senkt HbA1c mithilfe von Darmbakterien

 

 

 

 



 
 
 

Beginn der Diskussion - 06.04.18

Typ-2-Diabetes "ökologisch" behandeln und vorbeugen

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Ich esse sehr, sehr viel Gemüse!

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 101 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.