flag de
flag fr flag en flag es flag it flag us
https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-2.jpg

Patienten Diabetes Typ 2

3 antworten

28 gelesen

Thema der Diskussion


anonymous avatar Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

NASH

Bei einer NASH handelt es sich um eine Fettleberentzündung (Steatohepatitis), die nicht durch Alkohol ausgelöst wurde.

Fettleber: Diabetiker gefährdet


Befinden sich in den Zellen der Leber zu viel Fett, spricht man von einer Fettleber.

Ursachen für eine Fettleber können Medikamente und Alkohol, aber auch Adipositas und Diabetes sein.

ASH : NASH

Eine einfache Fettleber kann zwar das Wohlbefinden beeinträchtigen, verursacht aber nur in ganz wenigen Fällen einen Leberschaden. Gefährlich wird es, wenn die Fettleber entzündet ist, es also zu einer Fettleberentzündung kommt.

Bei Fettleberentzündungen unterscheidet man durch Alkohol verursachte Entzündungen (ASH) sowie Fettleberentzündugen, die andere Ursachen haben (NASH).

Leberzirrhose und Leberkrebs

Zu Vernarbungen der Leber sowie zu einer Leberzirrhose können langfristig beide Entzündungen führen.

Patienten mit einer Leberzirrhose haben außerdem ein höheres Risiko, Leberkrebs zu entwickeln. Menschen, die von einer nicht-alkoholischen Fettleberentzündung betroffen sind, können ferner an Leberkrebs erkranken, vor es zu einer Leberzirrhose kommt. Das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen erhöht sich durch NASH auch.

Bis zu 40 % aller Deutschen von einer Fettleber betroffen

Manchen Schätzungen zufolge sollen bis zu 40 % aller Deutschen von einer Fettleber betroffen sein.

Ein erhöhtes Risiko weisen z. B. Diabetiker und Menschen mit Übergewicht auf.

Quelle:

leberhilfe.org

Um euch zu informieren und damit ihr euch besser untereinander über NASH austauschen könnt, haben wir zu NASH eine eigene Gruppe gegründet.

Wer dieser Gruppe beitreten möchte, fügt bitte nicht-alkoholische Steatohepatitis zu seinem Profil hinzu.

Dies geht folgendermaßen:

Oben auf SICH INFORMIEREN > MEINE KRANKHEITEN gehen. Anschließend oben in der Mitte auf das blaue Feld "Eine Krankheit hinzufügen" gehen. "Nicht-alkoholische Steatohepatitis" eingeben, angeben, inwiefern ihr betroffen seid. Anschließend auf "Bestätigen" klicken. Nun solltet ihr die Gruppe unter SICH AUSTAUSCHEN > MEINE GRUPPEN finden können.

Solltet ihr damit Probleme haben, könnt ihr euch gerne an mich wenden. emoticon wink

 

Beginn der Diskussion - 27.03.18

NASH: Diabetiker gefährdet

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Dass diese Gefahr besteht, wusste ich schon.

Ich bin aber gerne bei der neuen Gruppe dabei!

Gruß

Verena

NASH: Diabetiker gefährdet

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo und guten Abend, das wusste ich nicht. Ich werde mich dieser Gruppe anschleißen. Vielen Dank für die Info.

NASH: Diabetiker gefährdet

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Meine "Wohlstandsleber" (Ausspruch eines Arztes!) ist mir lieb und "teuer". Leider geht sie so schnell nicht wieder weg. Zumal ich in jüngeren Jahres eine deftige Gelbsucht hatte. Ist schon der erste Nagel zur Kiste.

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 101 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.