flag de
flag fr flag en flag es flag it flag us
https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/ruckenschmerzen.jpg

Patienten Rückenschmerzen

2 antworten

4 gelesen

Thema der Diskussion


anonymous avatar Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Können Migräne-Apps die Behandlung verbessern?

20 % der Diabetiker nutzen regelmäßig Diabetes-Apps, doch nur 0,2 % der Patienten, die an Migräne erkrankt sind, greifen auf Migräne-Apps zurück.

Migräne-Apps sind nicht nur digitale Tagebücher. Kopfschmerzpatienten können auf Apps mehr über ihre Erkrankung erfahren. Ärzte dürfen außerdem Analysen und zusammengefasste Informationen aus Migräne-Apps für Diagnosen und Therapie benutzen, so diese Apps bestimmten Voraussetzungen entsprechen.

Abzusehen sind ferner bereits ganz neue Möglichkeiten der Therapie, wie z. B. Maßnahmen, die aus der kognitiven Verhaltenstherapie kommen. Wichtig ist nämlich genau zu dem Zeitpunkt einzugreifen, an dem eine Migräneattacke bevorsteht.

Wer von euch benutzt bereits eine Migräne-App bzw. könnte sich vorstellen, eine solche zu benutzen?

Was für Erwartungen hättet ihr an eine solche App?

Was findet ihr an eurer App gut usw.?

Für mehr Informationen:

Was leisten Migräne-Apps?

 

Beginn der Diskussion - 18.02.18

Können Migräne-Apps die Behandlung verbessern?

anonymous avatar Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Ich nutze bisher keine Apps.

Können Migräne-Apps die Behandlung verbessern?

anonymous avatar Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

Danke für die Antwort! Wer möchte noch?

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 80 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit
bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Beitreten

Ist völlig kostenlos und anonym.