https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/diabetes-typ-2.jpg

Patienten Diabetes Typ 2

12 antworten

62 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am

Hallo zusammen,

ich suche das Tema Nervenstörungen an den Füssen wegen Diabetes.

Gibt es dieses Tema schon? Ich leide sehr darunter, weil es sehr schmerzhaft ist und mir den Schlaf raubt. Leider habe ich gleichzeitig Restleslegs daher weiss ich nie, woran es liegt. Meine Ärztin ist jetzt endlich darauf eingegangen und hat mir viel Blut abgenommen, sie hat mir auch Vitamin B Pillen gegeben und ein neues Mittel gegen Restleslegs. Leider zapple ich immer noch die ganze Nacht, was sehr unangenehm ist.

Kennt jemand so etwas?

Danke

Beginn der Diskussion - 10.02.17

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo Mariüs3

ein ähnliches Thema befindet sich hier:

https://member.carenity.de/forum/leben-mit-typ2diabetes/polyneuropathie-linker-fuss-taub-1075

LG

Andrea

Nervenstörungen


Gepostet am

Kennt jemand das Medikament " LYRICA".

Ich habe es bekommen gegen Nervenschmerzen.

Doch die Nebenwirkungen die erwähnt werden sind ja zum Fürchten.

Auch die Gefahr von Abhängigkeit wird erwähnt, beim Absetzten des Medikamentes

sind die schlimmsten Sachen aufgelistet.

Ich glaube, das werde ich nicht schlucken.

L.G. Mariüs

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer möchte darauf antworten?

Anwart

Freddy

koechli2606

Brombaer

Susanne

vielleicht?

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Dazu weiß ich leider nichts, Mariüs3

Ich hoffe aber, dass du bald eine Lösung findest und du wieder richtig schlafen kannst.

Gruß

Verena

Nervenstörungen


Gepostet am

Danke Verena

Mariüs

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer kann Mariüs3

helfen?

Nervenstörungen


Gepostet am

Ich habe ernsthaft mit meiner Ärztin geredet. Sie glaubt nicht so recht daran, dass das Nervenstörungen sind, die Reflexe waren gut. Sie denkt das komme von meinem Rücken.

Sie hat mir dann doch Tabletten gegen die Nervenstörungen gegeben und ein Schmerzmittel.

Ich habe weniger Schmerzen, das unangenehme Gefühl in den Zehen ist noch da, das Stechen und Brennen ist weg. Die Haut ist nur noch am linken Fuss empfindlich.

Ich schlafe wieder mehrere Stunden am Stück, welche Tabletten nun das " Wunder" bewirkt hat weiss ich nicht, vielleicht beides zusammen.

Vor einigen Monaten war ein Student in der Praxis und dem habe ich erzählt, dass ich starke Schmerzen in den Füssen habe, er fand, bei Diabetes hätte man keine Schmerzen.

Ich habe natürlich gedacht, er würde mit der Ärztin darüber reden, hat er leider nicht, sonst hätte ich schon früher ernsthaft mit der Ärztin geredet.

Es ist schlimm heut zu Tage, sie hat für jeden Patienten 10 Minuten, ich habe aber viele Krankheiten, ich muss für jede Krankheit einen extra Termin verlangen.

Ich habe jedoch keine Lust dauernd im Wartezimmer herum zu sitzen und so warte ich oft zu lange, bis ich etwas sage.

Danke Andrea 

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Keine Schmerzen? Da meine ich hier im Forum aber schon was anders gelesen zu haben...

Oder wie ist das bei dir, Anwart

Nervenstörungen


Gepostet am
Guter Ratgeber

Ansonsten: Du kannst nicht davon ausgehen, dass du einem was erzählst und der richtet es dann aus, Mariüs3

Wenn du vom Arzt etwas wissen willst oder möchtest, dass er bestimmte Infos berücksichtigt, musst du ihm die schon selbst übermitteln, und nicht mit einem Praktikanten, einer Sprechstundenhilfe etc. darüber reden.

Wenn ich viel abzuklären habe (passiert mir auch häufiger), sage ich das gleich bei der Terminvergabe. Dann wird das auch entsprechend berücksichtigt.

Gruß

Verena

Meistkommentierte Diskussionen