https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/multiple-sklerose.jpg

Patienten Multiple Sklerose

1 antwort

13 gelesen

Thema der Diskussion

Carenity-Mitglied • Community Managerin
Gepostet am
Guter Ratgeber

6 Punkte, die Patienten mit MS über Hippotherapie wissen sollten

Bei der Multiplen Sklerose sowie bei anderen neurologischen Krankheiten bietet die Hippotherapie gute Therapiemöglichkeiten.

Wieso empfiehlt sich eine Hippotherapie für Patienten mit MS?

1. Normalisierung des Tonus

Auf dem Rücken eines Pferdes normalisiert sich der Tonus. Becken-, Hüft- und Lendenmuskeln werden aktiviert, während die Rumpfmuskulatur kräftiger wird.

2. Verbesserung der Koordination und der Gehfähigkeit

Durch das Reiten wird die Koordination von Rumpf- und Beinmuskulatur besser. Gehfähigen MS-Patienten gelingt es durch die Hippotherapie, ihre Ganggeschwindigkeit zu erhöhen und zu mehr Ausdauer zu finden.

3. Wirkung in Bezug auf Spastik

Mit einer auf dem Pferderücken stattfindenden Therapie bessert sich die Spastik in Rumpf und Beinen deutlich.

4. Verringerung von Schmerzen

Oft kommt es ferner zu einer Verringerung von Schmerzen.

5. Besonders vorteilhaft für Rollifahrer

Ganz besonders empfehlenswert ist eine Hippotherapie für Rollstuhlfahrer. Durch das auf den Pferden durchgeführte Rumpftraining wird nämlich auch die Armmuskulatur gestärkt.

6. Balsam für die Seele

Die Bewegung im Freien sowie der enge Kontakt mit einem Tier stärken außerdem die Psyche.

Mehr Informationen zur Hippotherapie findet ihr hier:

Welche Wirkung hat Hippotherapie auf die MS?

Hippotherapie bei MS

Hippotherapie und MS-Symptome

Wer von euch hat es schon mit Hippotherapie probiert?

Zögert nicht, euch auszutauschen!

 

 

 

 

Beginn der Diskussion - 14.01.18

6 Punkte, die Patienten mit MS über Hippotherapie wissen sollten
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Danke für die Info.

Noch nie probiert, aber warum nicht!

icon cross

Interessiert Sie dieses Thema?

Kommen Sie zu den 108 000 Patienten dazu, die sich bereits auf unserer Plattform angemeldet haben. informieren Sie sich über Ihre Krankheit bzw. die Krankheit Ihres Angehörigen und tauschen Sie sich mit der Community aus

Ist völlig kostenlos und anonym.