https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/multiple-sklerose.jpg

Patienten Multiple Sklerose

14 antworten

125 gelesen

Thema der Diskussion

Carenity-Mitglied
Gepostet am

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?

Beginn der Diskussion - 12.02.18

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer möchte sich mit @Pseudo kaschiert‍ austauschen?

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Ich würde gerne auf meine Therapie verzichten und nicht mehr Spritzen aber ich weiss nicht ob es so einfach ist.? Ich werde mal mein Neurologe beim nächsten Termin fragen.LG.

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Gegenwärtig bin ich ein ziemlich frustrierter Patient, der mit Rituximap alle halbe Jahre von einer deutschen Universitätsklinik vollgepumpt wird. Gar nichts machen wäre bestimmt gleich uneffektiv, aber man tut es halt zur "Gewissensberuhigung" und damit man sich einreden kann "ich habe doch eh alles probiert".

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Ja das stimmt man tut es weil man es muss aber manchmal könnte ich wirklich alles in die Ecke schmeissen. Aber dan denke ich wieder wenn du es nicht nimmst dan kommt bestimmt schon bald der nächste Schub;also Augen zu und durch.

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer möchte noch hinzukommen?

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Danke für eure Antworten. Mögt ihr das mit "frustrierter Patient" und "alles in die Ecke schmeißen" noch ein bisschen mehr ausführen, @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ 

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Ich denke es ist einfach Tagesform abhängig mal fühlt man sich gut und könnte Bäume ausreissen und andern Tag geht gar nix mehr so ist es immer bei mir.Ich freue mich immer wenn ich den Tag auf der Arbeit gut rumbekomme und wenn ich dann Spritzen muss und meine Kollegin ist dabei ,dan hab ich auch nicht so eine Angst vor den Nebenwirkungen obwohl es Schwachsinn ist wenn sie kommen dann kommen sie aber es ist dan wewenigstens jemand da der helfen könnte.Tja so ist es immer bei mir ich wünsche dir noch einen schönen Tag Biene Maja LG.

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Ich spritze seit ca.3 Jahren einmal wöchentlich. Avonex, vorher war es täglich.Copaxone. Da ich seit Jahren Schubfrei bin, zweifel ich oft an der Therapie. Aber mein Neuro zeigt mir dann meine MRT Aufnahmen und schon ist das Thema erledigt. Ich weiß nicht was schlimmer ist, ein MS Schub oder wie bei mir, einen Tag heftige grippeänliche Symptome. Meine Devise,wo eine Wirkung, da ist auch eineNebenwirkung.

Gibt es hier Leute, die auf eine medikamentöse Therapie verzichten?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Ja das ist richtig bei meinen letzten MRT war sogar eine Besserung zu sehen.Also der Radiologe teilte mir mit das es besser ist als das was im Krankenhaus gemacht wurde.