Wie kann man mit COPD seine Lebenserwartung erhöhen?

https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/chronisch-obstruktive-lungenerkrankung.jpg

Patienten Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

3 antworten

77 gelesen

Thema der Diskussion



Gepostet am
Guter Ratgeber

Wie kann man mit COPD seine Lebenserwartung erhöhen?

Faktoren, von den die Lebenserwartung von COPD-Patienten abhängt

Die Lebenserwartung von COPD-Patienten ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Eine Rolle spielen Tabakkonsum, Exazerbationen, Einsekundenkapazität, Alter und vorhandene andere Erkrankungen.

Tabakkonsum

Wer frühzeitig mit dem Rauchen aufhört, verlängert seine Lebenserwartung nachweislich. Gemäß der American Cancer Society ist die Lebenserwartung von Rauchern durchschnittlich um mindestens zehn Jahre kürzer als die von Nichtrauchern. Wer vor seinem 40. Lebensjahr mit dem Rauchen aufhört, verringert sein Risiko, an Erkrankungen wie COPD zu sterben, um ca. 90 %.

Einsekundenkapazität

Auch die Einsekundenkapazität (FEV1) hat einen Einfluss auf die Lebenserwartung. Bei der Einsekundenkapazität handelt es sich um das größtmögliche in nur einer Sekunde forciert ausgeatmetete Lungenvolumen. Beträgt die Einsekundenkapazität mehr als 1,25 l, liegt die Lebenserwartung im Durchschnitt noch bei 10 Jahren. Patienten mit einer FEV1 zwischen 0,75 l und 1,25 l kommen dagegen im Schnitt nur noch auf eine Lebenszeit von 5 Jahren. Bei einer Einsekundenkapazität unter 0,75 l wiederum besteht nur eine eine durchschnittliche Lebenserwartung von 3 Jahren.

Exazerbationen

Die Lebenserwartung eines COPD-Patienten wird durch jede akute Exazerbation einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung verkürzt.

Alter und Begleiterscheinungen

Bestimmte Faktoren begünstigen möglicherweise einen schweren Krankheitsverlauf und senken dadurch die Lebenserwartung. Solche Faktoren sind ein sehr hohes Alter sowie eine andere schwere Krankheit, wie z. B. eine Herzschwäche oder Diabetes. Ebenso kann ein erhöhter Kohlenstoffdioxidanteil im Blut (Hyperkapnie) oder eine Dauertherapie mit oralen Steroiden die Lebenserwartung senken.

BODE-Index

Mit dem BODE-Index ist es möglich, die Lebenserwartung eines Patienten zu berechnen. Der Index setzt sich aus folgenden Parametern zusammen: B = BMI (Body-Mass-Index), O = obstruction (Einsekundenkapazität), D = dyspnoe (Luftnot) und E = exercise capacity (körperliche Belastbarkeit im 6-Minuten-Gehtest)

Was kann man tun, um seine Lebenserwartung zu erhöhen?

1. Sofort mit dem Rauchen aufhören

2. Schadstoffe und Sporen aus der Luft filtern

3. Lungensport betreiben

4. Schleim lösen

5. Körpermuskulatur stärken

6. Berufsbedingte Schadstoffexpositionen vermeiden

7. Übergewicht abbauen

8. Sich regelmäßig bewegen

9. Die verordneten Medikamente zuverlässig nehmen

Quellen:

COPD-Lebenserwartung

COPD-Lebenserwartung: Mythos und Wahrheit

Was unternehmt ihr, um eure Lebenserwartung zu erhöhen?

Zögert nicht, euch zu dem Thema auszutauschen!

LG

Beginn der Diskussion - 28.01.18

Wie kann man mit COPD seine Lebenserwartung erhöhen?


Gepostet am
Guter Ratgeber

Wen interessiert diese Diskussion?

Wie kann man mit COPD seine Lebenserwartung erhöhen?


Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo!

Mich! Sie zeigt doch, dass man einiges tun kann, damit es einem besser geht.

Wer von euch filtert dann z. B. Schadstoffe und Sporen? Womit?

Würde mich als Asthmatikerin auch interessieren.

LG

Loreley

Wie kann man mit COPD seine Lebenserwartung erhöhen?

• Community Managerin
Gepostet am

Guten Abend,

was tut ihr denn noch zusätzlich? Haltet ihr euch an einige der Tipps, die Andrea im ersten Post erwähnt hat?

Vielleicht @quittele@Cowboy59@caruso@Perchner@bernhardkra66‍ oder @AGReheiser‍ ?

Herzliche Grüße,
Bianca vom Carenity-Team

Meistkommentierte Diskussionen