https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/multiple-sklerose.jpg

Patienten Multiple Sklerose

1 antwort

15 gelesen

Thema der Diskussion

Carenity-Mitglied
Gepostet am

Seit März 2017 können sich schwer an Multipler Sklerose Erkrankte in Deutschland Cannabis verordnen lassen, die Krankenkasse übernimmt die Kosten.
Voraussetzung ist, dass nach Einschätzung des behandelnden Arztes die Substanz spürbar positiv den Krankheitsverlauf beeinflussen oder dessen Symptome lindern kann.

Dennoch ist es in Deutschland schwer, Ärzte zu finden, die Cannabis verschreiben.

Was sind eure Erfahrungen zum Thema?

Weitere Informationen findet ihr hier: Cannabis auf Rezept: Die schwierige Arzt-Suche

Liebe Grüsse!

Beginn der Diskussion - 21.01.20

MS und Cannabis: schwierige Arzt-Suche?
Carenity-Mitglied
Gepostet am

Hallo, 
Die Anwendung von medizinischem Cannabis bei Multipler Sklerose haben wir in folgendem neuen Artikel zusammengefasst, der aus einer Umfrage unter Carenity-Mitgliedern hervorgeht:

@Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ @Pseudo kaschiert‍ und die anderen Mitglieder, findet ihr die Thematik interessant und habt ihr Fragen und Anmerkungen dazu?

Liebe Grüße und bis bald,
Dorothea