https://www.carenity.de/static/themes-v3/default/images/de/header/multiple-sklerose.jpg

Patienten Multiple Sklerose

16 antworten

75 gelesen

Thema der Diskussion


Gepostet am

Hat schon einer von Euch eine Ernährungsumstellung (durch)gemacht und evtl auch Gluten gänzlich vom Plan gestrichen?!

Beginn der Diskussion - 23.09.17

Ernährung

Gepostet am

Nein, aber ich habe mich schon immer eher gesund ernährt. Ich bin aber gespannt, was die anderen dazu sagen. Gluten esse ich ganz normal.

Ernährung

Gepostet am

Gluten soll heute für vieles, wie auch Fibromyalgie, Migräne, Morbus Crohn ect. verantwortlich sein! Wenn ich es esse, passiert folgendes:

koordinationsstörungen, Konzentrationsstörungen, Migräne alle drei bis 4 tage, Aphten im Mund, Herpes am Mund, heftiges Kribbeln in den schulterblättern, stechende Darmschmerzen, von Dünn bis zu Verstopfung und überall da, wo meine untere Hälfte bei dem Schub 2010 taub war, flammt alles wieder auf- DANN bekomme ich tierisch Angst, dass der nä Schub nicht weit ist!

Ich würde es Euch wenigstens ans Herz legen, mal einen dreimonatigen Versuch zu starten, darauf zu verzichten ?

Ernährung

Gepostet am
Guter Ratgeber

Wer hat es schon probiert?

Ernährung

Gepostet am
Guter Ratgeber

Servus und moin!

Meine Freundin hat früher recht gesund gegessen. Da es ihr in den letzten Jahren nicht mehr so gut geht und sie alleine wohnt, greift sie leider verstärkt auf Fertiggerichte zurück, weil sie sich nicht immer selbst das Essen zubereiten kann.

Meine Verwandte isst traditionell bayerisch. Wohl auch nicht das gesündeste. Außerdem trinkt sie zu viel Alkohol. (So sehe ich das jedenfalls...)

Gruß von

Nana

Ernährung

Gepostet am
Guter Ratgeber

Ich lege ihr das jedoch mal trotzdem ans Herz...

Lebst du allein, Manolie

Wie eingeschränkt bist du durch deine Erkrankung im Alltag?

Ernährung
1


Gepostet am

Hallo, Ihr Lieben :)

Da ich morgen Nachmittag einen Termin bei einem Gastroenterologen habe und etwas vorbereitet da rein gehn wollte, habe ich mich gestern noch damit beschäftigt. Bitte hört NICHT einfach so auf, Gluten zu essen, sondern geht zu diesem Facharzt. Der nimmt Blut ab und schaut nach Antikörpern. Es gibt wohl 3 unterschiedliche Formen:

Zöliaki- Allergie- Glutensensitivität

Letztere ist angeblich nicht nachzuweisen, ich bin sehr gespannt, was bei mir herauskommt! Laut meiner ganzen Symptome müsste es die Zöliaki sein!

Leider wird es für mich eine Tortur, weil ich vor 3 Jahren aufgehört habe, es zu essen. Er wird mich damit beautftragen einige Zeit wieder zuzuschlagen- und die Symptome werden mich um ein vielfaches doller Treffen, weil der Körper nach Abstinenz heftig reagiert :( bei mir geht das Zeug sofort aufs ZNS

Zum Thema Allergien möchte ich Euch noch etwas über eine Patientengeschichte erzählen, durch diese bin ich damals überhaupt erst darauf gekommen.

Dieser Mann hatte einen so heftigen Schub, dass er bewegungsunfähig im KrankenhausBett lag. Er war der Meinung, dass ein Allergietest gemacht werden sollte, weil man ja auch ein Gespür dafür bekommt. Es kam heraus, dass er auf so einiges wie Tabak und Lebensmittel reagiert hat. Kaum weggelassen, ging es ihm wohl schlagartig besser, nach ein paar Tagen konnte er sich wieder bewegen und laufen. Er ist felsenfest davon überzeugt, dass Allergien etwas mit der MS zu tun haben.

Ich habe mich daraufhin mit der Mikrobiologie beschäftigt und denke nun, dass es wirklich mit den vorhandenen Darmbakterien zu tun hat. Und dann natürlich mit der Konstitution eines jeden Menschen. Der eine Körper hält mehr aus als ein anderer! Und MS ist ja nun auch nicht die einzige Krankheit, die ausgelöst wird. Man weiss heute- sooo vieles entsteht im Darm- sogar Alzheimer und anderes kann, bevor es im Kopf nachgewiesen wird, schon im Darm nachgewiesen werden. Wir haben 3 Gehirne

Gehirn im Kopf- MagenDarmtrackt- und die Bakterien in unserem Darm

Die Bakterien helfen uns mit Enzymen bei der Verdauung und bilden das Immunsystem mit. Kommen zu viele Gifte in den Darm, geraten Bakterien durcheinander und sterben ab, weil sie sich davon auch ernähren. Ich habe meine Darmflora mit dem andauernden AB zerstört und habe mich am Ende wie eine Krebskranke ohne Immunsystem gefühlt! Ich bekam plötzlich Aphten im Mund, Herpes, Heuschnupfen, Allergien auf Waschmittel und co- zwischendurch dachte ich wirklich, ich müsste sterben. Ich fing dann an, alles umzustellen- und siehe da, mein Immunsystem kehrte zurück, die Allergien verschwanden- es hat allerdings etwas gedauert- die Bakterien mussten sich erst wieder vermehren. Heute gibt man den Menschen Probiotika und/ oder sogar schon eine Fäkaltransplantation oda wie das heisst.... Babys mit Kaiserschnitt können später von einem schwachen Immunsystem betroffen sein, weil sie nicht durch den Geburtskanal rutschen, wo sie die erste Bakterienbombe abkriegen- mittlerweile werden ihnen mit einem Wattebausch diese Bakterien auf die Schleimhäute geschmiert. Die nächsten wichtigen Bakterien erhalten Babys über die Muttermilch.

Ohjee..das is sooo ein umfangreiches Thema :D aber es gibt Dokus darüber auf Youtube- MIKROKOSMOS MENSCH, vielleicht habt Ihr ja interesse daran.

Das ist MEINE Meinung zu dem Thema, ich bin keinesfalls allwissend oda sage, es ist DEF so, ich kann nur von meinen Erfahrungen damit berichten und ich bin immer noch auf dieser Reise....

Ernährung

Gepostet am
Guter Ratgeber

Hallo Manolie

in Bezug auf Zöliakie kannst du auch Trudel

kontaktieren.

LG

Ernährung
1


Gepostet am

@Nana68

Liebe Nana, ich lebe im Mom alleine und seit ich auf mich achte, habe ich überhaupt keine Einschränkungen oda Lähmungen, Spastiken ect

Esse ich Gluten oder synthetisches Glutamat (Mononatriumglutamat in Fertigprodukten), trinke zu viel Kaffee sagt mein Körper mir sofort bescheid- es beginnt mit Kribbeln in den Schulterblättern, dann kribbelt es da wo ich taub war bei dem Schub vor 7 Jahren, dann bekomme ich krämpfe in den Schluterblättern und im Nacken, da wo die Herde sitzen. Weiter gehts mit Kopfschmerzen oder direkt Migräne, die über drei Tage anhalten kann- ich war vor meiner Umstellung die Migränequeeeen schlechthin ;P und immer schön die Schmerzmittel rein, die noch mehr schaden anrichten!!! Seit 3 jahren habe ich nicht EINE Migräne mehr gehabt!!! Nur die latenten kopfschmerzen mal zur Regelzeit...Ich war soo üüüüberwältigt, dass ich vor Glück geflennt habe ;)

Dann beginnen die Koordinationsstörungen beim Laufen und ich bekomme Augenprobleme...so geht es dann weiter....

Wie eingeschränkt bist Du und wie ist es überhaupt bei Dir??? Und bei den anderen???

Liebe Grüsse

Ernährung

Gepostet am

@Nana68

ja, das ist natürlich genau das Falsche in meinen Augen, aber ich verstehe es sehr guuut! Ich kenne es, nichts zu können und dann auf Hilfe angewiesen zu sein. Alkohol geht natürlich auch direkt auf die Nerven und auch wenn es einem erst hilft, ist es keine Lösung! Ich trinke überhaupt keinen Alkohol ;) zweimal im Jahr ein Glas Sekt vielleicht. Aber dafür rauche ich Abends meine Tüte!

Ich koche mir meine Brühen selber, backe mir meine Torten und Kuchen selbst ect...da ich schon auf Rente bin, weil ich nicht zuverlässig immer da sein kann, is das nun eben mein Job, hab ich mir gesagt ;)

Meistkommentierte Diskussionen